Testament & Voivod
European Summer Festival Tour 2023

Konzertbericht

Billing: Testament und Voivod
Konzert vom 13.06.2023 | Markthalle, Hamburg

Das Bands, welche auf diversen Festivals auf der Bühne stehen, gerne die offenen Slots mit Clubshows füllen, ist nicht neu. Im Frühjahr 2023 kündigten TESTAMENT, EXODUS und VOIVOD die European Summer Festival Tour 2023 an. Der Bruder von Gary Holt hatte einen Unfall in Italien. Holt ist entsprechend anderweitig gebunden und EXODUS sagten die gesamte Tour ab.

Je nach Standort ist das Paket der European Summer Festival Tour 2023 anders. Mal sind es drei Bands mit einer lokale Combo als Opener. An anderen Standorten fehlt VOIVOD und wird durch DIETH mit David Ellefson ersetzt. Heute in Hamburg spielen nur VOIVOD und TESTAMENT. Der Start der Show ist für 19 Uhr angekündigt, was für Hamburger Verhältnisse sehr früh ist.

VOIVOD eröffnen die European Summer Festival Tour 2023

Galerie mit 22 Bildern: Voivod - Titans Of Creation European Tour 2023 in Hamburg

Pünktlich um 19 Uhr entert das Quartett aus Kanada die Bühne. VOIVOD feiern 2023 ihren 40. Bandgeburtstag. Passend dazu haben die Herren mit „Morgöth Tales“ ein Album angekündigt, wo alte Tracks, welche unter anderem von Eric Forrest im Original gesungen worden sind, nun von Snake neu interpretiert werden. Entsprechend sind die Erwartungen an das circa einstündige Set am heutigen Tag.

Der Einstieg ist mit „Killing Technology“, „Obsolete Beings“ und „Synchro Anarchy“ erwartungsgemäß. Der Sound benötigt etwas und VOIVOD nutzen nur den vorderen Bereich der Bühne, da im hinteren Bereich bereits das abgedeckte Equipment von TESTAMENT steht.

Spätestens mit „Macrosolutions To Megaproblems“ („Dimension Hatröss“, 1988) startet die Rundreise über die Diskografie von VOIVOD. Es folgt „Rise“ und Snake interpretiert den Song von der 1997er LP „Phobos“, als hätte er in seinem Leben nichts anderes gemacht. Als weitere Highlights entpuppen sich „Thrashing Rage“ und die beiden Must-Play-Songs „Fix My Heart” und das unkaputtbare „Voivod“. Nach circa 60 Minuten verabschieden sich die Herren unter dem mehr als verdienten Applaus. Nach der Show von TESTAMENT findet sich die komplette Band am Merchstand ein und steht für Autogramme, Bilder etc. zur Verfügung. Heute endet für VOIVOD die gemeinsame Tour mit TESTAMENT und es geht auf unterschiedlichen Routen in Richtung Hellfest 2023.

Setlist VOIVOD:

  • Killing Technology
  • Obsolete Beings
  • Synchro Anarchy
  • Macrosolutions To Megaproblems
  • Rise
  • Rebel Robot
  • Thrashing Rage
  • Holographic Thinking
  • Sleeves Off
  • Fix My Heart
  • Voivod

TESTAMENT legen mit Alex Skolnick ein Brett auf die Bühne der Markthalle

Galerie mit 20 Bildern: Testament - Titans Of Creation European Tour 2023 in Hamburg

Im Vorfeld der Tour gab es noch weitere schlechte Nachrichten für die European Summer Festival Tour 2023. Alex Skolnick war privat anderweitig gebunden und Phil Demmel übernahm seine Position. Als in der Markthalle das Licht ausgeht, stapft als erstes aber Skolnick auf die Bühne. Um es vorwegzunehmen: Das Duo Skolnick und Eric Peterson sind einfach ein Brett und zeigen das auch am heutigen Tag.

Die Bühne ist nun komplett enthüllt und eine Art Kirchengemäuer umrahmt die Drums von Neuzugang Chris Dovas. Dazu gibt es einiges an Rauch und Chuck Billy springt dazu auf die Bühne und röhrt „Rise Up“ ins Mikro. Der Mensch am Mischpult hat im Vorfeld seine Aufgaben erledigt. TESTAMENT sind nicht für einen sauberen Sound bekannt. Heute gibt es aber rein gar nichts zu meckern. Die Markthalle zeigt sich einmal mehr als die Lokation, wo es die beste Akustik in Hamburg auf die Ohren gibt.

Gleich mal ein paar Klassiker zum Anfang gezogen mit „The New Order“ und „The Preacher“, sodass in der eh schon kochend heißen Lokation der Moshpit tobt und die Temperatur weiter steigt. Es dauert bis zum vierten Song und „Children Of The Next Level“, ehe das aktuelle Release „Titans Of Creation“ berücksichtigt wird. Überhaupt liefern TESTAMENT mehr ein Best-Of, als das sich die Herren am aktuellen Output orientieren. Die Klassiker „The Legacy“ und „The New Order“ steuern jeweils drei Tracks zum heutigen Gig bei, während von der „Titans of Creation“ nur noch „Night Of The Witch“ mit den angeschwärzten Riffs performt wird. Billy zeigt sich heute von einer starken Seite und röhrt wie zu besten Zeiten ins Mikrofon.

Zum Ende des Sets holen Testament mit „Over The Wall“ und „Into The Pit“ nochmals kräftig aus und vor der Bühne wird es mehr als eng. Nach fast genau 90 Minuten verlässt das Quintett die Bretter und wird für ihren Gig völlig zurecht abgefeiert. Die gesetzten Herren liefern einen Top-Abriss am heutigen Tag und hinterlassen eine abgehende und feiernde Meute.

Der Vorteil der frühen Anfangszeit ist das frühe Ende der Show. Für die arbeitende Bevölkerung geht es gegen 22 Uhr nach Hause, Feierbiester finden auf dem Kiez reichlich Möglichkeiten den Abend auszudehnen.

Setlist TESTAMENT:

  • Rise Up
  • The New Order
  • The Preacher
  • Children Of The Next Level
  • The Pale King
  • Practice What You Preach
  • D.N.R. (Do Not Resuscitate)
  • 3 Days In Darkness
  • The Haunting
  • Electric Crown
  • Night Of The Witch
  • More Than Meets The Eye
  • The Formation Of Damnation
  • Over The Wall
  • Into The Pit
20.06.2023

Ein Leben ohne Musik ist möglich, jedoch sinnlos

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36760 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Testament und Voivod auf Tour

11.07.24Behemoth - O Father O Satan O Svmmer Tour 2024Behemoth und TestamentDongberg, Vluyn
24.07. - 28.07.24metal.de präsentiertTolminator Festival 2024 (Festival)Exodus, Dark Tranquillity, Suffocation, Primordial, Tankard, Toxic Holocaust, Destroyer 666, Harakiri For The Sky, Gutalax, Gaerea, Sinister, Milking The Goatmachine, Devil Master, Dopelord, Necrot, Dark Insanity, Behemoth, Testament, Rise Of The Northstar, Asphyx, Misery Index, Stoned Jesus und LikNationalpark Triglav, Tolmin
03.08.24Behemoth - O Father O Satan O Svmmer Tour 2024Behemoth und TestamentWacken Open Air, Wacken
Alle Konzerte von Testament und Voivod anzeigen »

1 Kommentar zu Testament & Voivod - European Summer Festival Tour 2023

  1. gonzo1986 sagt:

    Testament ist so eine starke Band. Ich kann echt nicht verstehen, warum die nicht zu den Big4 oder 5 zählen. Bombastisch. Neben Exodus und Slayer meine absolute Favs.