Belphegor
Neuauflage von "Necrodaemon Terrorsathan" zum Jubiläum

News

Die österreichische Black-Metal-Institution BELPHEGOR feiert dieser Tage das 20jährige Jubiläum ihres Albums „Necrodaemon Terrorsathan“ und begießen dieses mit einem Re-Release desselben. Natürlich wird die Platte nicht einfach erneut auf den Markt geschmissen, sondern wurde komplett remastered. Zur ursprünglichen Entstehung verrät Sänger Helmuth:

„Wir haben das Album zwischen 1998 und 1999 geschrieben, das Ganze aufgenommen und veröffentlicht im Jahr 2000. Unser ehemaliger Gitarrist Sigurd (1993 – 2006), der mit mir um die ganze Welt reiste, schrieb drei Songs auf diesem Monster. Manfred „Man“ Gandler übernahm die Session Drums (MASTIC SCUM), den Bass spielte Mario Klausner (PUNGENT STENCH, COLLAPSE VII).“

Belphegor - Necrodaemon Terrorsathan

Im Gegensatz zu einer anderen Band, die vor kurzem einen Klassiker erneut herausbrachte und dort einige Songs komplett neu einspielte, was einigen Fans sauer aufstieß, gehen BELPHEGOR behutsamer an die Sache heran. Sie belassen es bei einem neuen Master. Der Titelsong wurde zwar tatsächlich neu aufgenommen, reißt aber den Rest nicht auseinander, sondern erscheint am 18. September lediglich als digitale Single, quasi als Bonus:

„Ein ausgesprochen aufregendes Experiment für mich – und für unsere loyalen Supporter ebenfalls. Die anno 2020 Version, klingt wie der Song klingen würde, hätten wir ihn heute aufgenommen“

Die Neuauflage von „Necrodaemon Terrorsathan“ erscheint am 6. November bei Nuclear Blast – natürlich auch als Vinyl.

Galerie mit 22 Bildern: Belphegor - Europe Under Black Death Metal Fire 2019
Quelle: Nuclear Blast
31.08.2020

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32610 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare