Die Krupps
Neues Coveralbum für den 28.05.2021 mit elektronischen Metal-Versionen von Klassikern angekündigt.

News

Die deutsche Industrial/Metal-Crossover-Institution DIE KRUPPS hat ein neues Coveralbum mit dem Titel „Songs From The Dark Side Of Heaven“ für den 28.05.2021 in der Maschinerie. Anlass ist, dass die 1980 gegründete Band um Jürgen Engler, Ralf Dörper und ihre diversen Mitstreiter, ihren musikalischen Helden endlich ihren verdienten Tribut zollen wollen. Dazu gehören unter anderem BLUE ÖYSTER CULT und QUEEN.

„Songs From The Dark Side Of Heaven“ – DIE KRUPPS verpassen Klassikern eine elektronische Frischzellenkur

Vor allem in den 1990er Jahren waren DIE KRUPPS selber Wegbereiter in den Bereichen Industrial und Crossover. Nun haben sie die Klassiker ihrer Helden einer elektronisch/metallischen Frischenzellenkur unterzogen. Die Songs, die man sich hierfür ausgesucht hat sind:

1. The Number One Song In Heaven (originally by Sparks)
2. Chinese Black feat. Jyrki 69 (originally by The Neon Judgement)
3. Whip It (originally by Devo)
4. (Don’t Fear) The Reaper feat. James Williamson (originally by Blue Öyster Cult)
5. To Hell With Poverty! feat. Big Paul Ferguson (originally by Gang Of Four)
6. No More Heroes feat. Ross The Boss (originally by The Stranglers)
7. Another One Bites The Dust (originally by Queen)
8. Marilyn Dreams (originally by B-Movie)
9. Collapsing New People (originally by Fad Gadget)
10. New York (Version 9/11) (originally by MCL)

Das Album wird in Europa über SPV/Oblivion als CD DigiPak und LP erscheinen.

 

Galerie mit 14 Bildern: Die Krupps auf dem Mera Luna Festival 2016
Quelle: Pressemitteilung SPV
27.04.2021

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33505 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare