My Dying Bride
kündigen neues Album "The Ghost Of Orion" an

News

Fünf Jahre sind seit dem letzten Album „Feel the Misery“ vergangen, jetzt kündigen MY DYING BRIDE mit „Ghost Of Orion“ ein neues Album an. Dieses wird am 06. März 2020 erscheinen.

Sänger Aaron Stainthorpe berichtet:

„Ein neues Album mit frischen Gesichtern und einem zugänglicheren Stil verglichen zu den bisherigen, höchsttechnischen Releases von MY DYING BRIDE. „The Ghost Of Orion“ vereint Kompositionen epischer Ausmaße mit denen von intimer Güte, Death-Metal-Vocals mit wehklagenden Rufen. Ebene um Ebene kreierte Andrew Craighan mit der Gitarre eine Klanglandschaft, die von bezaubernder Epik ist, angereichert mit den Geigen- und Keyboardklängen von Shaun MacGowan zusammen mit dem verhängnisvollen Cellowispern von Jo Quail. Wo wir schon bei Gastmusikern sind: Die wundervolle Stimme von Lindy-Fay Hella (WARDRUNA) ergänzt das Album um eine ätherische Note. Dazu der einzigartige Stil unseres Drummers Jeff Singer, der gemeinsam mit unserer Bassistin Lena Abe die Rhythmusarbeit der Band auf ein anderes Level hob…

Meine Wenigkeit lieferte dazu eine durchdringende und verstörende Gesangsperformance zwischen Lobreden und einer gequälten Seele, gemeinsam mit Texten, welche eher ungewöhnlich für dieses Genre sind. Diese Zusammenstellung an Songs ist die beste, welche wir als Band je veröffentlicht haben, der Schatz einer dreißigjährigen Erfahrung schlägt sich in ‚The Ghost Of Orion“ nieder.“

Als erste Single wird der Song „Your Broken Shore“ erscheinen. Ein Musikvideo wird am 10. Januar veröffentlicht werden.

Galerie mit 39 Bildern: My Dying Bride auf dem Summer Breeze Open Air 2016
Quelle: Nuclear Blast
03.01.2020

Stellv. Chefredakteur

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31899 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

9 Kommentare zu My Dying Bride - kündigen neues Album "The Ghost Of Orion" an

  1. nili68 sagt:

    Die Zutaten stimmen, aber irgendwie reißt das Lied mich nicht richtig mit. Wird trotzdem vorgemerkt und angetestet..

  2. Watutinki sagt:

    Zugänglicher klingt schon Mal scheiße! :(((
    Und das platt erklingende Schlagzeug habe die 5 Jahre später auch immer noch.
    Ne‘, ich liebe diese Band, aber ich bleib lieber bei den alten Alben.

    1. nili68 sagt:

      Echt, FEEL THE MISERY gefiel dir nicht?
      Ich persönlich habe nichts gegen zugänglich. Ich höre Musik in unterschiedlichen Stimmungen, aber das Lied hier ist für mich einfach, nach zweimaligem hören, nicht so stark. Am Sound stört mich nichts, das ist mir auch nicht zu zugänglich oder sonstwas..

      1. Watutinki sagt:

        Naja, was bedeutet denn zugänglicher? In diesem Fall wohl hauptsächlich Komplexität rausnehmen. ich fände aber gerade die typischen MDB Trademarks mit progressivären Arrangements spannend. Das Ganze wird wahrscheinlich einfach zu melodiös und von den Arrangements zu simpel gehalten und damit zu seicht. Konnte man bspw. bei der letzten In the woods… gut erkennen, deutlich zugänglicher, deutlich zu langweilig – die ganze Magie von In the woods… quasi vernichtet.

      2. nili68 sagt:

        Komplexität, Melodiösität, Progressivität.. das alles an sich bedeutet mir per se gar nichts. Entweder der Song taugt was oder nicht. Da denk‘ ich über sowas gar nicht nach. Es gibt scheiß progressive Songs und gute eingängige melodiöse Songs und umgekehrt und im Falle ITW… öööhm… einfach nö! lol

  3. Nether sagt:

    Progressivität und My Dying Bride sind irgendwie wie AC/DC auf einem Jazzfestival, oder?
    Mir gefiel „Feel The Misery“ auch nicht. Fand ich zu nichtssagend und die poppige „Kindermelodie“ in „And My Father Left Forever“ war schon übel.
    Das Stück hier geht zwar wieder den richtigen Weg, reisst mich aber auch noch nicht vom Schemel.
    Mal das Album abwarten, aber MDB werden sich ja was dabei gedacht haben genau dieses Stück als erstes der Welt zu präsentieren, was mir bezüglich des ganzen Albums dann wieder ein mulmiges Gefühl beschehrt.

  4. der holgi sagt:

    das klingt doch sehr vielversprechend, ich mags

  5. Marc sagt:

    Aus meiner Sicht ein grandioser Opener des neuen Albums.

  6. Verpestet sagt:

    Tolle Band! Guter Song! Ich freu mich drauf….