Trivium meets Toto
oder "Africa" mal anders

News

Matt Heafy, der sich sonst eigentlich immer recht ansehnlich um die tonalen Aspekte von TRIVIUM kümmert, hat es getan. Hat sich mal eben TOTO’s Alltime-Klassiker „Africa“ vor die hauseigene Brust genommen und das Ding mal eben fix gecovert.  Das Video, in dem er formschön „Africa“ schmettert ist während eines Livestreams auf Matt’s Twitch-Kanal entstanden. Nun kann man von der Sache natürlich immer halten was man will. Gut oder schlechtes Cover entscheidet ja immer der persönliche Geschmack. Lustig ist es dennoch und Matt schlägt sich gar nicht mal schlecht. Nach hinten heraus bekommt „Africa“ in der Version auf jedenfall noch einen kleinen Wumms verpasst. Aber schaut einfach mal selbst:

 

Galerie mit 19 Bildern: Trivium - Summer Breeze Open Air 2018
Quelle: morecore.de
06.07.2018

It`s all about the he said, she said bullshit.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30518 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Trivium meets Toto - oder "Africa" mal anders

  1. ClutchNixon sagt:

    Richtig schlecht

  2. Geil, ich hab Trivium 32 Sekunden gehört. Danach wollte ich in meine Boxen treten. Und endlich weiß ich, welche Band das Lied gemacht hat. Kannte das vorher nur aus dem Radio von der Arbeit. Jetzt aber fix Assück hören, bevor mir der Sonntag versaut wird.

  3. Flint sagt:

    ‚Lustig ist es dennoch und Matt schlägt sich gar nicht mal schlecht.‘

    Nicht lustig und mal so richtig schlecht.