Agonoize - Apokalypse

Review

KURZ NOTIERT

Fast bis zur Unkenntlichkeit verzerrte Vocals, schmetternde Splatterbeats und als Ergebnis dieses Hörgenusses dann ordentlich „blutende Ohren“ – auch auf „Apokalypse“ bekommen AGONOIZE-Fans wieder dem Albumtitel entsprechend das komplette Programm geboten und dürften mit dem neuesten Album der Herren dann auch durchaus zufrieden sein.

Glücklicherweise sorgen melodische Elemente zwischenzeitlich immer mal wieder für eine gewisse Auflockerung, Songs wie „Dafür“, „Das zweite Ich“, „Numinos“ oder auch das brachiale „Endstation Tod“ haben dadurch dann auch prompt einen deutlich höheren Wiedererkennungswert als manch andere Songs. Auch wenn AGONOIZE etwas mehr Experimentierfreudigkeit zeigen („Odium“) geht der Daumen deutlich mehr nach oben als beim ein oder anderen schwächeren Song („Anti-Christ“), der sich etwas in dem ganzen Geballere verliert.

Grundsätzlich lassen es AGONOIZE jedoch auch auf „Apokalypse“ wieder ordentlich und ordnungsgemäß knallen und wem das alles noch nicht genug ist, der sollte zur „Deluxe-Edition“ greifen, die noch eine zusätzliche CD mit Live-Aufnahmen enthält.

Shopping

Agonoize - Apokalypsebei amazon4,99 €
21.12.2014

Shopping

Agonoize - Apokalypsebei amazon4,99 €
Agonoize - Apokalypse by Agonoize (2014-07-25)bei amazon10,49 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31358 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare