Bestial Warlust - Storming Bestial Legions - Live 1996

Review

KURZ NOTIERT

Ihr zweites und letztes Album „Blood & Valour“ war gerade ein Jahr auf dem Markt, als die australischen Bestial Black Metaller BESTIAL WARLUST 1996 bei einem ihrer Konzerte eine Aufnahme mitlaufen ließen – die nun, 2017, von Hells Headbangers unter dem Titel „Storming Bestial Legions – Live 1996“ veröffentlicht worden ist. Die Tracklist liest sich dementsprechend – von jedem der beiden Alben sind ein paar Tracks zu hören, ergänzt durch das abschließende BATHORY-Cover „Massacre“. Das ist natürlich eine richtig rumpelige, eine absurd rumpelige Angelegenheit – man stelle sich das aberwitzige Hochgeschwindigkeitsgeficke von BLASPHEMY vor, aber livesoundbedingt mit nochmal schwerer erkennbaren Strukturen. Ergo: „Storming Bestial Legions – Live 1996“ am Stück durchzuhören, wird selbst für War-Metal-Veteranen eine schwierige Sache sein. Kultig und roh ist die Veröffentlichung natürlich trotzdem – wem das reicht, bitte.

09.04.2017

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Storming Bestial Legions - Live 1996' von Bestial Warlust mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Storming Bestial Legions - Live 1996" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34606 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare