Freedom Call - Ages Of Light

Review

Galerie mit 24 Bildern: Freedom Call - M.E.T.A.L. On Tour 2020 in Karlsruhe

FREEDOM CALL feiern dieser Tage ihr 15jähriges Bestehen. Ein triftiger Grund für eine Best Of-Platte, die auf den Namen “Ages Of Light“ hört.

Dieser Titel beschreibt die Musik der Deutschen eigentlich ziemlich gut. Denn ähnlich wie der Titel wirkt auch sie hymnisch, bombastisch, episch, ja fast schon kitschig. Das Hauptaugenmerk liegt ganz klar auf dem charakteristischen Gesang von Bandkopf Chris Bay. Das Drumming wirkt eher unterstützend und auch die Gitarren halten sich meistenteils im Hintergrund um Platz für jene Keyboad- oder Synthie-Einlagen zu lassen, die der Combo ihren unverwechselbaren Sound verpassen. Nur in einigen kurzen Soli blitzt das Können von Chris, der neben dem Mikro auch den Sechssaiter bedient, und seinem Kollegen Lars Rettkowitz auf. So kennt und liebt man das Quartett. Genau das erwartet der Hörer, wenn er sich einen Silberling der Jungs zulegt.

Auf einer Best Of befinden sich naturgemäß keine neuen Tracks. Stattdessen findet sich hier ein illusterer Rundgang durch die Bandgeschichte, die 1999 mit “Stairway To Fairyland“ begann und ihren vorläufigen Höhepunkt im 2012er Machwerk “Land Of The Crimson Dawn“ fand. Mit “Freedom Call“, “We Are One“, “Metal Invasion“, “Hunting High And Los“ und “Power & Glory“ sind dabei alle Hits vorhanden, die sich in den letzten 15 Jahren angesammelt haben. Wirkliches Highlight dieser Veröffentlichung ist allerdings die beiliegende Bonus-CD, die auf den Namen “Masquerade“ hört. Auf ihr befinden sich völlig neue Interpretationen klassischer FREEDOM CALL-Songs, wie eine atmosphärische Lagerfeuervariante von “Freedom Call“, einer Ska-Version von “Hero On Video“ oder eine Neuauflage von “Rockin‘ Radio“, die verdächtig nach Rockabilly riecht.

Und so gibt es eigentlich für fast jeden einen Grund sich “Ages Of Light“ zuzulegen. Wer FREEDOM CALL bisher nicht kannte, aber auf epischen Metal der Marke STRATOVARIUS oder RHAPSODY steht, sollte die Gelegenheit nutzen, einen Überblick über das Schaffen der Band zu bekommen. Aber auch für Kenner empfiehlt sich eine Anschaffung, hauptsächlich wegen der Bonus-Scheibe. Die Tracks, die sich auf ihr befinden, werden in Zukunft mit Sicherheit nicht ganz einfach zu bekommen sein.

Shopping

Freedom Call - Ages of Light (Best of)bei amazon5,07 €
08.05.2013

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Ages Of Light' von Freedom Call mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Ages Of Light" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Freedom Call - Ages of Light (Best of)bei amazon5,07 €
Freedom Call - Ages of Lightbei amazon773,53 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32393 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Freedom Call auf Tour

12.09.20Primal Fear - Metal Commando Over Europe 2020Primal Fear und Freedom CallLKA Longhorn, Stuttgart
13.09.20Primal Fear - Metal Commando Over Europe 2020Primal Fear und Freedom CallMS Connexion, Mannheim
15.09.20Primal Fear - Metal Commando Over Europe 2020Primal Fear und Freedom CallZ7, Pratteln
Alle Konzerte von Freedom Call anzeigen »

Kommentare