Megadeth - Still Alive And Well?

Review

Galerie mit 25 Bildern: Megadeth - European Tour 2020 in Hamburg

Vor einem halben Jahr hieß es Abschied nehmen von einer der einflussreichsten Metalbands überhaupt – nach 19 Jahren Bestehen haben sich MEGADETH aufgelöst. Dabei hat mich weniger diese Meldung geschockt als vielmehr die Tatsache, daß der Umstand mich völlig kalt gelassen hat. Hätten sich die Mannen um Rotschopf Mustaine vor 10 Jahren aufgelöst, wäre ich zutiefst getroffen und hätte aus Trauer mein schwarzes Megadeth-Tourshirt ein Jahr lang ohne Unterbrechung getragen. Und wäre es zum Bandsplit vor 5 Jahren gekommen, ich hätte es noch als Verlust empfunden. Doch anno 2002 sieht die Sache ganz anders aus. Mit den durchwachsenen Alben „Risk“ (1999) und „The World Needs A Hero“ (2001) konnte mich die Band nicht mehr überzeugen. Sicher hatten diese Scheiben auch ihre Stärken, aber gemessen an Meisterwerken wie „Rust In Peace“ oder „Countdown To Extincton“ kann man nicht mehr von 100% MEGADETH sprechen, sondern von einem Mainstream-verwässerten Aufguß dessen. So wie ich dürften deshalb einige Fans schon lange vor dem 04.03.2002 mit der Band abgeschlossen haben. Daran wird dieser posthume Release garantiert nichts mehr ändern. „Still Alive And Well?“ ist eine nicht sonderlich sinnvolle Zusammenstellung von Live-Aufnahmen der letzten Tour und einigen Songs vom Studioalbum „The World Needs A Hero“. Bis auf 2 bisher unveröffentliche Live-Tracks („Time/Use The Man“ und „Conjuring“) ist der Rest der Live-Aufnahmen bereits auf der erst kürzlich veröffentlichten Doppel-CD/DVD „Rude Awakening“ enthalten. Und warum 5 Tracks vom letzten Studioalbum draufgepackt wurden ist mir ebenfalls ein Rätsel; vielleicht um einfach nur die Spielzeit auszufüllen. Die Vermutung liegt nahe, daß dieser Release wie auch die Best-of-Compilation „Capitol Punishment“ (2000) nur einer Vertragsklausel entsprungen ist. Ich halte nichts von solchen erzwungenen Veröffentlichungen, die nur der Fan-Abzocke dienen. Meiner Ansicht nach ist „Still Alive And Well?“ vollkommen überflüssig. Ob sich nun die Anschaffung dieses Tonträgers aufgrund der 2 unveröffentlichten Live-Tracks lohnt muß aber jeder Fan für sich entscheiden.

25.10.2002

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31894 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare