Sanguis - Chaosgate Guardians

Review

Wurde den Österreichern von SANGUIS nach ihrem 2000er Demo „Mortal Art Of Blood“ vielerorts ein baldiger Plattenvertrag prophezeit, so können sich jetzt alle Kollegen, die dies behauptet haben, wegen ihrer ausgeprägten hellseherischen Fähigkeiten auf die Schulter klopfen. Supreme Chaos Records haben sich dieser Truppe angenommen und deren Debüt-CD „Chaosgate Guardians“ rausgehauen. Das Resultat lässt sogar mir, der ich eigentlich normalerweise dem Schwarzmetall in seiner Reinform nicht so zugetan bin, desöfteren den Mund offen stehen. Irgendwo zwischen DISSECTION und DARK FUNERAL prügeln sich SANGUIS durch österreichisches Unterholz, um der Konkurrenz aus dem hohen Norden das Fürchten zu lehren. Gänzlich ohne Keyboards oder mittlerweile fast überall üblichem weiblichen Gesang kreieren die vier trotzdem eine unglaublich dichte Atmosphäre aus klirrender Kälte und mitreißenden Melodien. Ambitionierte, abwechslungsreiche Songstrukturen treffen auf eine wohl akzentuierte, aber dabei immer noch rohe Produktion, sodass man keine Gefahr läuft, in DIMMU BORGIR- oder CRADLE OF FILTH-Gefilde, die ja manche gerne als überproduziert bezeichnen, abzudriften. Dass für die Vocals mit Storm „nur“ ein Sessionmusiker verantwortlich war, fällt auch keinen Deut negativ ins Gewicht. Vom bösen Kreischgesang über gelegentliche gesprochene Passagen bis hin zu vereinzelten Death Metal-Grunts (z.B. bei „Autumn Emperor“) passt alles wunderbar zusammen. Einziger Kritikpunkt wäre vielleicht die Tatsache, dass sich ab und an die Riffstrukturen, die Azazel (weder verwandt noch verschwägert mit unserem Chefred.) seinem Instrument entlockt, etwas ähneln. Als Anspieltipps seien mal das höchst melodiöse „Chosen By The She-Corpse“ und das eingängige, mit tollen Gitarrenläufen versehene „Of Solitude And Cosmic Streams“ mit auf den Weg gegeben. Somit ist „Chaosgate Guardians“ eine saustarke Platte geworden, die mich selbst sehr überrascht hat und die ich jedem Fan dieser Musik nur ans Herz legen kann.

Shopping

Sanguis - Chaosgate Guardiansbei amazon2,99 €
22.02.2003

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Chaosgate Guardians' von Sanguis mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Chaosgate Guardians" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Sanguis - Chaosgate Guardiansbei amazon2,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33495 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare