Suidakra - The Arcanum

Review

Galerie mit 10 Bildern: Suidakra - Rockharz Open Air 2015

Nicht erst seit gestern sind Suidakra ein fester Begriff in der Szene. Bereits mit den überaus gelungenen Alben „Auld lang syne“ und „Lays from Afar“ machten sie von sich reden. Mit „The Arcanum“ haben sie jetzt eine Scheibe vorgelegt, mit der sie ihren Platz ganz weit oben spielend bestreiten können. Mit den intensiven und überaus gelungenen Black Metal Vocals, die über weite Teile der CD den Gesang ausmachen, sorgen sie für die nötige Härte. Wer Suidakra allerdings in die Black Metal Ecke drängen möchte, liegt völlig daneben. Auch wenn die Black Metal lastigen Gesangslinien in den meisten Songs dominant sind, scheut man sich nach wie vor nicht, Marcels cleane Vocals des öfteren in den Vordergrund zu stellen. Leider kommen diese bei dem ruhigen folkigen „Rise of Taliensin“, welches hier und da an Blind Guardians „The Bard’s Song“ erinnert, nicht so intensiv aus den Boxen, wie ich es gerne hätte. Zu zart wirkt das „Stimmchen“ – doch darauf zu hoffen, dass er auf einmal aus tiefer Brust heroisch sein Wort erhebt wie einst Hansi, ist vergebens. Davon abgesehen können die Songs in jeder Sekunde überzeugen. Die Lieder triefen nur so von Abwechslungsreichtum und Ideen, das Schlagzeug donnert, und die Gitarren haben herrlich satten Sound. Gerade die Gitarren tragen in großem Maße zur Eigenständigkeit von „The Arcanum“ bei, da sie sich nicht zum „Rauschinstrument“ degradieren lassen (wie es bei manchen Black Metal Alben öfters mal vorkommt). Durch ihren heavy Klang könnten sie genauso gut von einer Grave Digger oder Rage CD stammen, wobei hier wesentlich schneller zu Werke gegangen wird. Wie man auf (Link) lesen kann, hat die Band selbst hier die richtigen Worte gefunden: „Thematisch liess man sich erneut von der keltischen Mythologie und der eigenen Fantasie inspirieren und zaubert ein astreines Metal Album für Fans sämtlicher Kategorien, sei es aus dem Power Metal, Gothic oder Black Metal Bereich.“ Suidakra können mit ihrem neuesten Output vollkommen überzeugen und verdienen, nicht zuletzt durch ihr sympathisches Auftreten, fette 10 Punkte.

Shopping

Suidakra - The Arcanum (Re-Release+Bonus)bei amazon9,99 €
13.10.2000

Shopping

Suidakra - The Arcanum (Re-Release+Bonus)bei amazon9,99 €
Suidakra - The Arcanumbei amazon39,90 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31632 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

8 Kommentare zu Suidakra - The Arcanum

  1. Mephisto sagt:

    DIE CD IST ENDGEIL!!! EIN SUCHTMITTEL!!! Wenn ihr neben der hier vorhandenen Kritik noch weitere Lobeshymnen über die neue Suidakra lesen wollt, dann schaut mal bei http://www.Nocturnalhall.de vorbei! Eigentlich könnt ihr aber gleich in den Plattenladen latschen und euch "The Arcanum" holen…die ist sowieso ein Pflichtkauf 3:-)… Mephisto—>

    10/10
  2. *DeathGod sagt:

    BOAHH!!! Die Scheibe ist echt der hammer, die trifft meinen geschmack total. Auch schön ist der Abwechslungsreichtum den die jungs da rein gebracht haben!!! G-E-N-I-A-L!! Ne‘ Gute website Haben die auch: http://www.suidakra.de ciao Grüsse an die unterwelt

    10/10
  3. Mok666 sagt:

    UNGLAUBLICH Als ich diese CD zum ersten mal hörte dachte ich nur, wie man eine solch Affengeile Platte produzieren kann ich würde ja 100 Punkte geben, aber leider reicht die Skala nur bis 10 Naja, kann mir denn wenigstens jemand sagen, wie ich einen Tag verbringen kann, ohne dieses Teil dreimal durchzuhören??? Ist wahrscheinlich unmöglich…

    10/10
  4. Devil666 sagt:

    Diese CD ist einfach der Hammer!!! Sie einfach alles – HÄRTE, MELODIE, KLARE VOCALS, usw. usw. !!! Ich habe ebenfalls die "Lays from Afar" welche auch schon ziemlich gut ist, aber "The Arcanum" ist einfach ENDGEIL!! Eine CD zum Verlieben! Also : REINHÖREN, FAN WERDEN!!!

    10/10
  5. DeathAngel666 sagt:

    hammerplatte! fete riffs , geile melodien , super abwechslung zwischen cleanen und schreienden gesang ! ….echt geil … ….eine meiner absoluten lieblingsplatten!

    10/10
  6. Dalamar sagt:

    Kann allen anderen Kritiken hier im Forum zustimmen, den einen Punkt weniger gebe ich jedoch wegen dem Clean Vocals, die, wie ich finde, viel zu schwach aus den Boxen kommen, was vor allem bei Rise of Taliesin auffällt. Ansonsten: Wirklich sehr gute Scheibe, vergleichbar auf dem Gebiet eigentlich nur mit der Ensiferum!

    9/10
  7. skulthur sagt:

    Mit großen Erwartungen kaufte ich dieses Ablum, welches fast überall nur super Kritiken erhielt. Aber irgendwie ist es nicht das, was ich mir vorgestellt habe. Imho klingt der Sound zT. ganz einfach billig. Stellenweise hört er sich überdreht an. Weniger wäre da ganz einfach mehr geworden. Die Produktion lässt also einiges zu wünschen übrig. Das Album enthält sehr schöne Melodien, die teilweise auch im Ohr gut hängen bleiben, teilweise aber auch nach einiger Zeit nerven. Die reinen Akkustikstücke sind geil, da kann man nichts gegen sagen. Sie hören sich auch vom Sound her spitze an. Insgesamt bleiben 8 Punkte, was ich als großzügig ansehe. Ensiferum gefallen mir da um Welten besser.

    8/10
  8. sodomatic616 sagt:

    einfach schweinegeile CD 🙂
    beste Death/Volk Band!

    10/10