Svirnath - Dalle Rive Del Curone

Review

KURZ NOTIERT

Da surren die Gitarren am rauschenden Bach …

Naturverbundener Black Metal steht bei SVIRNATH auf dem Programm. Die italienische Einmann-Band setzt dabei auf einen möglichst unverfälschten, rohen Sound, der aber stilistisch ins Bild passt.
Auch wenn die Gitarren eher dünn surren, sind die auf- und abschwellenden Leads durchaus passabel im Klangbild eingebettet. „Dalle Rive Del Curone“ bietet nur ansonsten leider wenig berauschendes. Sieht man von einigen Schieflagen der Gitarrenarbeit, dem semi-gute Keifen und den im besten Fall passablen Klargesang (u.a. ohohooos in „L’abete“) hinweg, bleiben ein paar nette Melodien und ordentliche Ideen über, die im Kern aber nur für die ganz Hartgesottenen ein Must-Have sind. Das klingt etwas böser als es ist, doch zwischen dezenten Referenzen an WINDIR oder deutlicheren zu SATYRICONs „Dark Medieval Times“-Zeiten und einer mehr gewollt als gekonnten Naturmystik fehlt es SVIRNATH mitunter einfach an Qualität, um das vorhandene Songwriting in packendes Material zu verpacken. Von Verzauberung oder besonderem Genuss kann bei „Dalle Rive Del Curone“ nicht die Rede sein – außer man verehrt das Genre bis auf den letzten Grashalm.

01.03.2019

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31286 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

4 Kommentare zu Svirnath - Dalle Rive Del Curone

  1. nili68 sagt:

    So ernsthaft scheisse ist das nicht, nur vollkommen belanglos und uninspiriert. Mitte 90’s wäre da noch was gegangen, aber.. och Mensch, mach doch ma‘ wieder jemand richtig geilen Black Metal.. BITTE!! *sigh*

    1. nili68 sagt:

      ..oder muss man Black Metal jetzt einfach in die Oldie-Schublade packen (was den ja nicht schlecht macht) und darf da gar nichts Großes mehr erwarten, nur noch Routine? Ich mein‘, wann ist denn der letzte richtig geile Rock’n Roll-Song rausgekommen, wo man sich nicht sagt, da hör‘ ich lieber gleich Elvis oder so?
      Ach egal, ich sollte in’s Bett.. 😀

      1. Nether sagt:

        Die neue Sinmara wird’s schon richten.

      2. nili68 sagt:

        Möglich.. Schammasch könnten auch wal wieder was bringen, aber nicht so’n Ambient-Quatsch. Zumindest von denen will ich sowas nicht hören..