The 69 Eyes - Paris Kills (Re-Release)

Review

Galerie mit 21 Bildern: The 69 Eyes - West End Tour 2019 in Stuttgart

KURZ NOTIERT

Die Stücke erschienen „seichter und gezügelter […], als noch das etwas kantigere Material des Vorgängers „Blessed Be“ […]“. Was schon damals festgestellt wurde, gilt auch heutzutage noch für das ReRelease des Nachfolgers vom überragenden „Blessed Be“. Dennoch bewiesen THE 69 EYES, dass auch der leicht geänderte Stil (von der Band selbst treffend als „Gothic For The Masses“ beschrieben) ihnen hervorragend zu Gesicht steht, insbesondere da dieser Weg in der Zukunft noch stärker verfolgt werden sollte. „Paris Kills“ beinhaltet einige der absoluten Evergreens („Crashing High“, „Dance D ‚Amour“, „Still Waters Run Deep“, …) der Bandhistorie, die auf der Neuauflage noch etwas eleganter und weniger rockig daherkommen. Rotwein statt Bier. Das auf der Special Edition neben Remixen zu „Crashing High“ und „Stigmata“ zusätzlich spendierte THE DOORS-Cover „You’re Lost Little Girl“ wirkt im Kontext der ansonsten geschmeidig runterlaufenden Nummern leicht sperrig. An und für sich ist die Platte für Gothic Rock-Fans unverzichtbar. Wer das Original schon besitzt und kein Fanatiker ist, braucht aber nicht zwingend zugreifen.

30.03.2015

Präsentationsressort & Akkreditierungen: Festivals

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Paris Kills (Re-Release)' von The 69 Eyes mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Paris Kills (Re-Release)" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33486 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

The 69 Eyes auf Tour

07.07. - 10.07.21metal.de präsentiertRockharz 2021 (Festival)Accept, Asenblut, ASP, Attic, At The Gates, Beast In Black, Betontod, Burden Of Grief, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Deserted Fear, Eluveitie, Ektomorf, Ensiferum, Evil Invaders, Gernotshagen, Goitzsche Front, Grave Digger, In Extremo, Insomnium, Jinjer, Kambrium, Kataklysm, Knasterbart, Knorkator, Lord Of The Lost, Lucifer, Moonsorrow, Mutz & The Blackeyed Banditz, Nothnegal, Obscurity, Oomph!, Ost+Front, Paddy And The Rats, Powerwolf, Running Wild, Sepultura, Sibiir, Steel Panther, Storm Seeker, Subway To Sally, Suicidal Tendencies, Tankard, Tarja, Testament, The 69 Eyes, Thomsen, Thundermother, Turisas, Twilight Force, Uncured, Unleashed, Unzucht und Unleash The ArchersFlugplatz Ballenstedt, Ballenstedt

Kommentare