Thurisaz - Scent Of A Dream (Re-Release)

Review

Inzwischen ist es keine Seltenheit mehr, dass Bands ihre Scheiben noch mal neu auflegen. „Scent Of Dream“ von THURISAZ ist also einer der vielen Re-Releases der letzten Zeit, aber bei weitem kein schlechter. Zwar ist der Melodic Black Metal, den die Belgier mit einigen Pagan-Metal-Einflüssen versetzen, nicht immer atemberaubend oder spannend, aber doch mindestens grundsolide, inklusive einiger Gänsehaut-Passagen.

Es ist schwer die Herrschaften komplett in eine Schublade zu packen oder direkte Vergleiche anzustellen, aber das hat ja auch einen gewissen Reiz. Zeitweise, gerade bei der ziemlich durchschnittlichen Melodic-Black-Kost, fühlt man sich schnell an GRAVEWORM erinnert, was sowohl an dem Zusammenspiel von Keyboard und Doublebass liegt, aber auch an der ziemlichen Ähnlichkeit in den gegrowlten Passagen zum GRAVEWORM-Fronter. Damit gewinnt man bei mir wahrlich keine Sympathien, dafür haben THURISAZ im Gegenzug aber wirklich schön eingeflochtene Keyboards und Melodien parat, die mir nicht nur einmal einen Schauer über den Rücken jagen. Ebenfalls herausragend ist der klare Gesang, der zu meinem Missfallen leider nur sehr spärlich zum Einsatz kommt, sieht man mal von dem Überhammer des Albums „Years of Silence“ ab.

Womit ich mich aber überhaupt nicht anfreunden kann, ist der Wechsel zwischen den wirklich atmosphärischen, verträumten Parts und der darauf folgenden gesichtslosen Aggressivität, die mir schlicht und ergreifend nichts gibt und auch nichts Atemberaubendes zu bieten hat. THURISAZ haben ihre Stärke eindeutig in den ruhigeren Momenten, und dass sie das auch auf Songlänge ausdehnen können, beweisen sie mit dem bereits erwähntem „Years of Silence“ und dem zweiten Kracher „Endless“ eindrucksvoll. Bei beiden Stücken kann ich endlich von Atmosphäre sprechen und gerade bei Zweitgenanntem erkennt man, dass die Jungs ihre Wurzeln im Death/Doom Bereich haben.

Nun gut, abschließend sei noch gesagt, dass der Re-Release komplett neu gemastered und mit einer schönen Akustik-Version von „Years Of Silence“ als Bonus erscheint. Ein wahrer Hammer ist das Album aber in meinen Augen nicht, zwar zwei herausragende Songs und ein paar ganz nette Passagen, aber ob man dafür nun sein Geld ausgeben muss…

12.11.2008

Chefredakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Scent Of A Dream (Re-Release)' von Thurisaz mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Scent Of A Dream (Re-Release)" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32874 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare