Die 10 ...
gefährlichsten Metal-Songs, Teil 1: Der Tormentor

Special

6. W.A.S.P. (W.A.SP., 1984)

Blackie Lawless ist ’84 noch nicht bekehrt und hat auch die allgegenwärtige Verschwörung im Zeichen der Unmoral noch nicht durchschaut. Er hat mehr Bock auf Sex und Gewalt und alles. Allerdings: So emotional, fast schwelgerisch, wie er sich gesanglich in den „Tormentooor“ wirft, so könnte er auch schlagend die Lasten des Rockstar-Seins besingen oder die letztinstanzliche Rettung durch Jesus. Späteres (Läuterung mit der Konsequenz der Mustainisierung) ist also in der Rückschau bereits absehbar.
Auf dem W.A.S.P.-Debüt heißt es noch nicht so ganz abgeneigt:

„I am the lord of liars
And I command the force of Fire
Tormentor!“

Galerie mit 32 Bildern: Destruction - Killfest-Tour 2019 in FrankfurtGalerie mit 20 Bildern: Sólstafir - The Midnight Sun: A Light In The Storm Tour 2019Galerie mit 23 Bildern: Slayer - Wacken Open Air 2019Galerie mit 21 Bildern: Kreator - European Apocalypse Tour 2018 in LudwigsburgGalerie mit 15 Bildern: W.A.S.P. - Summer Breeze Open Air 2018

Seiten in diesem Artikel

1234567891011
21.10.2018

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31678 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Die 10 ... - gefährlichsten Metal-Songs, Teil 1: Der Tormentor

  1. BlindeGardine sagt:

    Du hast den „Steel Tormentor“ von Helloween vergessen. Wenn W.A.S.P. hier rein passen, dann gehen die Kürbisse auch. Außerdem ist der eh viel mehr Metal als die anderen, weil wegen Stahl und so. In diesem Sinne: „I’m a steeeeeeeeheeeeeheeeeeeeeel Tormeeeeeentor!“

  2. nili68 sagt:

    Ach komm… gefährliche Metal-Songs. Das lädt doch geradezu zu Spott ein..