Arch Enemy - As The Stages Burn

Review

Live CDs/DVDs sind für ARCH ENEMY ja nun wirklich nichts Neues. Insgesamt ist “As The Stages Burn” schon die sechste, die die Band veröffentlicht. Bisher wurden allerdings (fast) alle bei Konzerten in Japan aufgenommen, von denen keins an die Ausmaße einer Wacken Headlinershow herankommt. Genau in diesem Zusammenhang ist das aktuelle Werk nämlich entstanden. Nicht nur aufgrund der Zuschauerzahl kann man diesen Auftritt als monumental bezeichnen, auch der ganze Aufwand um die Show und die Filmaufnahmen ist enorm. Zwei Kamerateams, 13 Kameras und ein Bühnenbild, für dessen Transport zwei LKWs gebraucht wurden. Hat sich der ganze Aufriss denn nun gelohnt?

Einen Einblick hinter die Kulissen gibt ARCH ENEMY Gründungsmitglied und Gitarrist Michael Amott. “Dieses Projekt hat ungefähr sechs Monate an Planungszeit, Bühnenbau und Artwork Design verschlungen. Da sind viel Teamwork, Brainstorming und Geld reingeflossen. Die größte Herausforderung war es, die richtigen Künstler, Handwerker und Crewmitglieder zu finden, um eine solche Vision Realität werden zu lassen.” Die Setlist, die sich ein wenig wie ein Best-of liest, wurde von Bassist Sharlee D’Angelo zusammengestellt. Dazu sagt Amott, “Ich habe ihm diese Aufgabe vor Jahren übertragen. Ich persönlich würde alles spielen, da ich so ziemlich alles geschrieben habe. Sharlee ist richtig gut darin, Abwechslung reinzubringen, damit es für uns und die Fans interessant bleibt. Bei Festivals neigt man natürlich immer dazu, auf Nummer sicher zu gehen, aber wir wollten auf der Live DVD auch ein paar neuere Songs haben.”

Aufpolierter Sound, treffsichere Setlist

Zurück zur Frage, ob sich der ganze Aufriss denn nun gelohnt hat? Davon kann man auf jeden Fall ausgehen. Wenn man die Audio-Version der Scheibe hat klingt es zwar wie ARCH ENEMY live eben klingt, allerdings ist der Sound wirklich ordentlich aufpoliert, wogegen er bei Konzerten vor Ort gerne mal etwas verwässert ist, wenn wir mal ganz ehrlich sind. Vor allem die Gitarrenmelodien und –solos kommen dabei dann nicht wirklich gut rüber. Dass das Material auf “As The Stages Burn” etwas durchproduziert ist mögen manche zwar als zu künstlich empfinden, dabei stellt sich aber die Frage, was man sonst bei einem Live-Album erwartet, das man sich ja mehr als nur ein Mal anhören soll. Der Mix ist jedenfalls hervorragend, und das Hörvergnügen dadurch schonmal gesichert.

Ach die bereits angesprochene Setlist wird nicht umsonst gelobt. Schon zu Anfang der Show hauen ARCH ENEMY die Klassiker “Yesterday Is Dead And Gone”, “War Eternal” und “Ravenous” raus. Wenig später dann auch “My Apocalypse”, “Bloodstained Cross” und “As The Pages Burn”, auf dessen Titel der Name der DVD natürlich anspielt (falls es noch jemand nicht gemerkt hat). Gegen Ende kommen dann noch “No Gods, No Masters”, das epische “We Will Rise”, und “Nemesis”. Letzteres gab es, wie auch “War Eternal”, schon vorab als Live-Video zu sehen. Da lässt sich auch schon erkennen, dass die Optik dem Sound in nichts nachsteht. Durch die vielen Kameras gibt es ausreichend Perspektiven, die für Abwechslung sorgen. Außerdem sind die Schnitte nicht zu schnell, es wird aber auch nicht ewig auf den gleichen Bildausschnitt draufgehalten.

Zu haben wird “As The Stages Burn” in vier Versionen sein:

1. Ltd. Deluxe CD+DVD+Blu-Ray Box Set
2. Special Edition CD+DVD Digipak
3. Gatefold Black 2 LP+DVD
4. Digitales Album

Setlist:

Live at Wacken 2016
1. Khaos Overture
2. Yesterday Is Dead And Gone
3. War Eternal
4. Ravenous
5. Stolen Life
6. My Apocalypse
7. You Will Know My Name
8. Bloodstained Cross
9. Under Black Flags We March
10. As The Pages Burn
11. Dead Eyes See No Future
12. Avalanche
13. No Gods, No Masters
14. We Will Rise
15. Nemesis
16. Fields Of Desolation

Zusätzlich auf der DVD

17. Outro der Wacken-Show
18. Wacken 2016: Behind The Scenes
19. Tempore Nihil Sanat (Live in Tokyo 2015)
20. Never Forgive, Never Forget (Live in Tokyo 2015)
21. Bury Me An Angel (Live in Tokyo 2015)
22. Taking Back My Soul (Live in Tokyo 2015)
23. Burning Angel (Live in Tokyo 2015)
24. The Day You Died (Live in Tokyo 2015)
25. No More Regrets (Live in Tokyo 2015)
26. Silverwing (Live in Tokyo 2015)
27. War Eternal (official video)
28. You Will Know My Name (official video)
29. No More Regrets (official video)
30. Stolen Life (2015 Version)
31. Stolen Life (2016 version)
32. Time Is Black (official video)

24.03.2017

headbanging herbivore with a camera

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28911 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Arch Enemy auf Tour

12.01.18metal.de präsentiertArch Enemy - Will To Power European Tour 2018Arch Enemy, Wintersun, Tribulation und JinjerTonhalle, München
13.01.18metal.de präsentiertArch Enemy - Will To Power European Tour 2018Arch Enemy, Wintersun, Tribulation und JinjerLKA Longhorn, Stuttgart
26.01.18metal.de präsentiertArch Enemy - Will To Power European Tour 2018Arch Enemy, Wintersun, Tribulation und JinjerTurbinenhalle, Oberhausen
Alle Konzerte von Arch Enemy anzeigen »

Kommentare