Kissin' Dynamite
Nicht bitchy, sondern sexy!

Interview

Für die Deluxe-Box von „Ecstasy“ hat Andi (Schnitzer, Schlagzeug – Anm. d. Verf.) ein Buch über die Bandgeschichte von KISSIN‘ DYNAMITE geschrieben. Mein erster Gedanke war: Ist es dafür nicht ein wenig früh? Ihr seid doch alle noch am Anfang eures Lebens.

Hannes: Das stimmt, ja. Anderseits ist es jetzt ziemlich genau eine Dekade. Wir rechnen ja immer ab dem Erscheinen unseres Debüts 2008. Das ist ein sehr spannender Abschnitt über den man schreiben kann. Es ist jetzt auch kein Tausendseiten Roman geworden, sondern ein handliches Taschenbuch mit ungefähr 160 Seiten. Man liest da jetzt nicht ewig drin. Trotzdem ist das nicht nur ein Gimmick, sondern schon ernst gemeint. Mal bösartig gesagt, wenn Leute uns jetzt sagen, dass man sowas erst nach 40 Jahren machen sollte, dann antworte ich: Wir wissen doch gar nicht, ob es KISSIN‘ DYNAMITE dann überhaupt noch gibt. Wir wollen das natürlich, aber du bist auch auf den Musikmarkt angewiesen. Wenn der irgendwann zusammenbricht, was ich nicht hoffe, dann hält dich der Spaß allein nicht 40 Jahre lang am Leben. Wenn du die Musik zu deinem Beruf gemacht hast, musst du von etwas leben. Deswegen machen wir das nach dem Motto „Warum etwas auf morgen verschieben, wenn man es auch heute machen kann.“ Wer das jetzt anmaßend findet, soll es anmaßend finden. Das kann jeder sehen wie er will. Wir fanden einfach, dass es ein spannender Zeitpunkt ist, um ein erstes Fazit zu ziehen. Außerdem steht in der Biografie viel Zeug drin, was wir nie in Interviews gesagt haben. Es ist die wahre Geschichte von KISSIN‘ DYNAMITE, ohne aufgeblasen zu erscheinen. Was mich immer abtörnt ist, wenn ich eine Biografie von Musiker XY lese und dann denke: „Wenn das wirklich alles wahr ist, dann wäre der Typ nicht mehr am Leben.“ Genau das wollten wir nicht und das sind wir auch nicht. Wir sind eine ehrliche Rockband und wollten es genauso zu Buche bringen, wie es passiert ist.

Wird das denn eine exklusive Beilage für die Deluxe-Box bleiben oder irgendwann auch mal für Leute zugänglich, die keine mehr abbekommen?

Hannes: Den Gedanken find ich sehr spannend. Ich würde das sehr gerne so sehen. Es kommt aber auf die Reaktionen der Leute an. Ich hoffe wir kriegen Feedback. Wenn das Buch super ankäme und uns die Boxen aus den Händen gerissen werden, was aktuell ziemlich gut aussieht, so viel kann ich verraten, dann hätten wir natürlich einen Anreiz, das Buch noch mal einzeln raus zu bringen. Sonst sind die Fans enttäuscht, die keins bekommen haben. Aber das steht echt noch in den Sternen.

Du hattest ja gerade schon kurz den Musikmarkt und das Leben als Berufsmusiker angesprochen. Vor einigen Jahren hatte ich in einem Magazin ein Interview mit Jim gelesen, in dem er sagte, dass du als einziger bei KISSIN‘ DYNAMITE hauptberuflich Musiker bist. Wie ist das denn heute?

Hannes: Tatsächlich sind es mehr geworden. Jim macht auch nur noch Musik, Andi genauso. Der macht nebenher noch eine Art Job, aber das soll er lieber selber mal erzählen, wenn er das will. Mir hat er mal erklärt, dass er das als eine Art Ausgleich zur Musik macht. Letztendes sag ich aber immer: Leben kann inzwischen jeder von uns nur durch die Musik. Am Ende hängt es aber immer davon ab, wie du Leben definierst. Was für ’ne Karre willst du fahren? In was für einem Haus willst du wohnen? Wir sind jetzt alles andere als Millionäre, doch wir kommen sehr gut zurecht. Im Endeffekt haben wir unser Hobby, unser Herzenshobby, unsere Leidenschaft zum Beruf machen können. Ich glaube, das bleibt den allermeisten verwehrt. Da hatten wir sicher auch eine Menge Glück. Genauso dankbar sind wir für diese Lage. Wir haben natürlich hart dafür geackert, aber diese Quäntchen Glück, das brauchst du einfach.

Das ist mal ein schönes Abschlusswort. Vielen Dank für deine Zeit!

Hannes: Ebenso danke, das hat echt Spaß gemacht!

Galerie mit 22 Bildern: Kissin' Dynamite - Summer Breeze Open Air 2019

Seiten in diesem Artikel

123
05.07.2018

"Irgendeiner wartet immer."

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31544 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kissin' Dynamite auf Tour

06.12. - 07.12.19metal.de präsentiertRuhrpott Metal Meeting 2019 (Festival)Debauchery, Kissin' Dynamite, Queensrÿche, Kataklysm, Battle Beast, Whitechapel, The Black Dahlia Murder, Fleshgod Apocalypse, Entombed A.D., Necrophobic, Dyscarnate und Okilly DokillyTurbinenhalle, Oberhausen

Kommentare