Dark Fortress
beschäftigen sich mit der Körperlosigkeit

News

DARK FORTRESS möchten den Spirit der alten Tage beschwören, zumindest wenn man dem Titel „Spectres From The Old World“ Glauben schenken darf. So heißt nämlich das neunte Studioalbum der Landshuter Black-Metal-Institution, welches am 28. Februar 2020 bei Century Media erscheinen wird. Konzeptuell wird es an den Vorgänger „Venereal Dawn“ von 2014 anknüpfen, wie der Sänger Morean erklärt: „In dem letzten Song ‚On Fever’s Wings‘ wurde der Protagonist zusammen mit der restlichen Menschheit als körperloses Wesen des puren Lichts wiedergeboren. Mit dem neuen Album wollen wir diesen Weg erforschen – Die Wiedergeburt als pures, körperloses Licht.“

„Spectres From The Old World“ soll das aggressivste und dunkelste Album der Bandgeschichte sein. Wer davon angefixt ist, kann sich mithilfe der heute erschienen Single „Pulling At Threads“ einen ersten Eindruck verschaffen. In diesem Song geht es um die selbstzerstörerischen Tendenzen der Menschheit.

DARK FORTRESS haben sich 1994 in Landshut gegründet und gehören somit zu den frühen deutschen Black-Metal-Bands. Seitdem haben sie acht Alben veröffentlicht, auf denen sie zunächst als orthodoxe Vertreter galten, ehe sie einen eigenen Stil etablierten.

Galerie mit 14 Bildern: Dark Fortress - Wave Gotik Treffen 2016
Quelle: Century Media
20.12.2019

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31803 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Dark Fortress - beschäftigen sich mit der Körperlosigkeit

  1. nili68 sagt:

    Das Lied gefällt mir echt gut. Ich könnte mir vorstellen, dass der clean und melodiöse Part bei den ganz Harten nicht so ankommt, aber das soll none of my business sein.
    Wiedergeburt als körperloses Licht hat was von Star Trek. Fein..

  2. Cynot sagt:

    Da ist ein Fehler im Artikel. Direkt am Anfang steht DARK FUNERAL und nicht DARK FORTRESS. Aber bei den ganzen Dark XYZ Bands kann das wohl schonmal passieren. 😀

    1. Philipp Gravenhorst sagt:

      Danke für den Hinweis. Den Fehler habe ich gerade korrigiert.