Black Space Riders - Refugeeum

Review

Was die BLACK SPACE RIDERS da mit ihrem vierten Album „Refugeeum“ abliefern, ist nicht gerade üblich für eine Band in der Schnittmenge aus Space-, Psychedelic-, Stoner-, Prog- und Doom Rock. Bereits das Cover mit den Flüchtlingszelten in der Wüste deutet es an, ebenso wie der Albumtitel, welcher sich aus den Bestandteilen „Refugees“ und „Refugium“ zusammensetzt. Es geht konzeptionell um Flucht und Vertreibung, um Eindrücke in der Fremde, um die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Ein sehr aktuelles und nicht gerade angenehmes Thema, mit dem sich die Münsteraner hier beschäftigen, Respekt!

Angesichts des ernsten Konzepts mit den nachdenklichen Texten klingt „Refugeeum“ dennoch zumindest rein musikalisch nicht wirklich bedrückend. Die BLACK SPACE RIDERS entführen ein weiteres Mal in ihren qualitativen Soundkosmos. Da brummt und hallt es an allen Ecken und Enden, da sind die Fuzz-Gitarren und abgespacten Synthies, der abwechslungsreiche Gesang, da wird ordentlich, organisch und authentisch gerockt. Die vielfältigen, zwischen vier bis elf Minuten langen Songs, sind rhythmisch verspielt und charmant groovig gehalten, mit überzeugenden Melodien und intensiver Atmosphäre. Dabei wirkt „Refugeeum“ noch ein wenig ausdruckstärker, verfeinerter und gereifter als der Vorgänger „D:REI“. Hier möchte ich insbesondere „Run To The Plains“ hervorheben, welches sich im Verlauf immer weiter aufbaut, steigert, kräftiger, epischer und schwerer wird. Was ebenfalls auffällt ist, dass die BLACK SPACE RIDERS die stilistischen Grenzen des Genres noch weiter ausloten: da wäre zum Beispiel der brachiale Anfang von „Curtains Of Death“, welches sich aber im weiteren Verlauf stark wandelt und die Metal-Elemente über Bord wirft; oder die auf dem Album dezent eingewobenen Trip-Hop-Beats, orientalischen Klänge (wie im meditativ wirkenden „Vortex Sun“), hypnotisierenden Bassläufe.

Das in sich stimmige „Refugeeum“ ist musikalisch hochwertig und fesselnd, unvorhersehbar, überzeugend und mit einem ernsten Thema. Toll!

Shopping

Black Space Riders - Beyond Refugeeum E.P.bei amazon14,65 €
07.07.2015

Geschäftsführender Redakteur (News-Leitung)

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Refugeeum' von Black Space Riders mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Refugeeum" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Black Space Riders - Beyond Refugeeum E.P.bei amazon14,65 €
Black Space Riders - Refugeeumbei amazon14,13 €
BLACK SPACE RIDERS - Beyond Refugeeum - EP + CD Self releasebei amazon21,09 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33366 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare