Puissance - State Collapse

Review

Seit 1993 veröffentlichen die Schweden Henry Möller und Fredrik Söderlund aka Puissance nun schon in regelmäßigen Abständen ihre neuesten Endzeitvisionen, so auch auf ihrem aktuellen Werk „State Collapse“. Auch der Nachfolger zum 2001 „Total Cleansing“ ist wieder ein Album voll bedrohlicher, schwebender Synthieflächen und versorgt die Anhänger des Duos somit wieder mit dem Puissance-typischen Sound. Fehlen dürfen natürlich auch nicht die spoken vocals, die bei Tracks wie „Raining vengeance“ oder „Resorting War“ diesmal jedoch auch mit Gesangsparts untermalt werden. Trotz aller düsteren Stimmung ist „State Collapse“ ein eher hymnenhaftes Album, das wie schon frühere Alben einen insgesamt sehr soundtrackähnlichen Charakter inne hat. Düster ja, aber dann auch wieder nicht, versprühen die 8 Tracks eine eher beruhigende als deprimierende Wirkung – zumindest bei mir. Die Songs sind insgesamt allesamt recht ähnlich gestrickt, steuern dabei häufig auf einen musikalisch-bombastischen Höhepunkt zu. So bei den Tracks „State Collapse“ und „No enemy“, die zusammen mit den beiden eingangs erwähnten, mit Gesang unterstützen, Songs gleichzeitig auch die Highlights des Albums darstellen. Auch „Trace Elements“ weiss als „klassischer“ Puissance-Track zu gefallen, die restlichen Songs sind keiner besonderen Erwähnung wert, passen jedoch in das Gesamtbild von „State Collapse“. Ein wiederum solides Album aus dem Hause Puissance, durchaus auch für Leute interessant, die das Duo bisher noch nicht kannten.

10.06.2004

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'State Collapse' von Puissance mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "State Collapse" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32987 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare