Spirit Adrift - Enlightened In Eternity

Review

Soundcheck Oktober 2020# 16

Richtige kleiner Streber sind SPIRIT ADRIFT. Die US-Doomster legen mit “Enlightened In Eternity” schon ihr viertes Album seit dem Debüt aus dem Jahre 2016 vor. Häufig wurden die bisherigen Alben zwar euphorisch besprochen; der ganz große Wurf blieb bislang allerdings aus. Das nun erstmals bei Century Media erscheinende “Enlightened In Eternity” dürfte dies ändern, denn Nate Garrett & Co. haben ihre Hausaufgaben hörbar gemacht und dürften mit dem vorliegenden Album die “Geheimtipp”-Nische endlich verlassen.

Alles besser auf “Enlightened In Eternity”

Zunächst wartet “Enlightened In Eternity” mit einem gnadenlos walzigen Sound auf, der den letzten Produktionen von KHEMMIS durchaus ähnlich klingt. Auf dem unmittelbaren Vorgänger “Divided By Darkness” wurde an diesem Bereich schon deutlich gearbeitet; speziell auf “Curse Of Conception” war das noch ein größeres Problem. Außerdem singt Garrett inzwischen noch ein Stück überzeugender und das Songmaterial kommt insgesamt besser auf den Punkt.

Dabei fällt auf, dass die Band die Doom-Anteile zugunsten flotter Heavy-Metal-Parts etwas zurückgeschraubt hat. Der Opener “Ride Into The Light” und “Harmony Of The Spheres” sind gut motorisierte Dampframmen. Die groovigen Stampfer beherrschen sie aber immer noch, wie das tolle “Screaming From Beyond” belegt. Zudem haben SPIRIT ADRIFT die bisher besten Gitarren ihrer Karriere auf dem Album verewigt. Mehr PRIEST, mehr MAIDEN, sogar ein bisschen RUNNING WILD feuern “Enlightened In Eternity”; die Leads sind wie gewohnt geschmackvoll. Wenn man bedenkt, dass sich Nate Garrett im Studio ganz allein für Gesang, Gitarren und Bass auszeichnet, ist das eine beachtliche Leistung, die der ex-GATECREEPER-Klampfer vollbracht hat.

SPIRIT ADRIFT können mit “Enlightened In Eternity” Geheimtipp-Nische verlassen

Fans von schwermütigem Heavy Metal haben jetzt hoffentlich aufmerksam gelesen und sich SPIRIT ADRIFT hinter, nein besser auf die Löffel geschrieben. Mit “Enlightened In Eternity” haben sie ein Album geschrieben, das von vorn bis hinten Stimmung macht und zudem toll gespielt ist. In seinem Bereich ein klares Highlight für dieses Jahr.

Shopping

Spirit Adrift - Enlightened in Eternity (Ltd. CD Digipak)bei amazon14,99 €
11.10.2020

Redakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Enlightened In Eternity' von Spirit Adrift mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Enlightened In Eternity" gefällt.

Shopping

Spirit Adrift - Enlightened in Eternity (Ltd. CD Digipak)bei amazon14,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32717 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Spirit Adrift auf Tour

02.05.21Corrosion Of Conformity - Europe 2021Corrosion Of Conformity und Spirit AdriftLe Grillen, Colmar
04.05.21Corrosion Of Conformity - Europe 2021Corrosion Of Conformity und Spirit AdriftLe Petit Bain, Paris
11.05.21Corrosion Of Conformity - Europe 2021Corrosion Of Conformity und Spirit AdriftKomplex 457, Zürich
Alle Konzerte von Spirit Adrift anzeigen »

2 Kommentare zu Spirit Adrift - Enlightened In Eternity

  1. nili68 sagt:

    Wem die Tatsache langt, dass etwas Metal ist, wird damit bestimmt glücklich. Da ich die oben empfohlenen Khemmis aber auch eher meh finde, bin ich wohl nicht die Zielgruppe. Ich hätte halt nicht auf das „Doom“ herein fallen sollen. Für Nostalgiker..

  2. Interkom sagt:

    So Doom, wie es sich die Pioniere des Doom, Helloween, gewünscht haben.