Die 10 ...
gefährlichsten Metal-Songs, Teil 2: Der Ripper

Special

9. GRIM VAN DOOM – „The Ripper“ (Grim Van Doom/LLNN-Split, 2014)

Der Wuppertaler Ripper von GRIM VAN DOOM pflügt beängstigend rasant durch den Schlamm, massiv, wie er ist. Könnte am Fusel in der Blutbahn liegen, gegen den die Rauchschwaden keine nennenswerte Chance haben. Der gute alte Abriss. Sehr schön.

„Hey dude can you pass me the bottle of rum?
Sure thing, drink up and have some fun
Tear down the walls this place is done

Aw man these lyrics are so cheap
Whatever son, assassin’s creed
I am the ripper high on
weed …“

Galerie mit 3 Bildern: Motörhead - With Full Force 2014Galerie mit 10 Bildern: Judas Priest - MetalDays 2018Galerie mit 11 Bildern: Savage Master - Hell Over Hammaburg 2018Galerie mit 12 Bildern: Aura Noir - Tyrant Festival 2018

Seiten in diesem Artikel

1234567891011
28.10.2018

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31878 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Grim Van Doom, Judas Priest und Savage Master auf Tour

01.06.20Solitude Fest Vol. 3Implore, Ancst, Earth Ship, Phantom Winter und Grim Van DoomEastend Berlin,
24.06.20Judas Priest - 50 Heavy Metal YearsJudas PriestKönig-Pilsener-Arena, Oberhausen
25.06.20Judas Priest - 50 Heavy Metal YearsJudas PriestHanns-Martin-Schleyerhalle, Stuttgart
Alle Konzerte von Grim Van Doom, Judas Priest und Savage Master anzeigen »

Kommentare