metal.de-Redaktion
Der Rockharz Liveblog 2018

Special

Freitag, 06.07.2018

In den frühen Morgenstunden unternimmt Angela eine kleine Pilgerwanderung zur Teufelsmauer, um den vorigen Abend etwas abzuschütteln. Das Wetter lässt im Gegensatz zum Vortag endlich mal etwas durchatmen, die Sonne brennt längst nicht mehr so unbarmherzig.

Impressionen – Rockharz 2018

Das heutige Motto lautet im übrigen „Fick positiv“. Und die Stimmung ist definitiv ausgelassen am Stand. Michael zieht in den Krieg gegen den Asbach – letzterer verliert. André lässt sich derweil von einer leckenden Bierdose anpinkeln und nimmt’s mit Humor. Matthias erweitert den Service für die Bands am Stand währenddessen um einen Begleitschutz für den Toilettengang. Und im Auto fliegen die Disse dann richtig:

„Ich kann nicht rappen, wenn du lachst“.
– „Und ich kann nicht lachen wenn du rappst“.

Unter den Augen von HEAVEN SHALL BURN-Fronter Marcus Bischoff und ALESTORM ereignet sich hinter den Kulissen noch eine nächtliche Bierball-Partie mit Napalm Records, aus der Jan trotz Sieg deutlich mitgenommener herausgeht als ihm lieb ist.

Schlechte Nachrichten gibt es dagegen an der Signing-Front: Sowohl EVERGREY als auch FINNTROLL und ENSIFERUM müssen ihre Termine am Stand absagen. Für letztere enden die Probleme jedoch nicht dort. Ihren eigentlichen Slot vor ALESTORM müssen die Finnen ebenfalls verschieben und landen folglich vor EISREGEN, die sich entsprechend ein Stück nach hinten verlagern. Aber dank ALESTORM und VERSENGOLD bleibt das Publikum bei bester Laune.

Ganz niedergeschmettert zeigen sich die CREMATORY-Fans der Redaktion darüber, dass die Band ihren Hit „Salvation“ nicht gespielt hat. Felix versucht das natürlich mit Gelassenheit zu überspielen und kommentiert: „So scheiße sind wir ja gar nicht“. Doch die Enttäuschung steht der Redaktion, die hierfür extra ein spontanes Meeting im Infield organisiert hat, ins Gesicht geschrieben und wird folglich beim ALESTORM-Gig umso energetischer in positive Energie umgewandelt. Denn die Schotten entern schließlich die Rock Stage und erobern das Publikum – wer hätte es gedacht – im Sturm. ARRRRRR!

HAMMERFALL machen aus ihrem Versprechen „Harz on Fire“ Wirklichkeit, als die Feuersäulen aus sämtlichen Richtungen des Geländes emporgeschossen werden und der Harz buchstäblich on fire ist. Eckart leidet die Musik mit begeistertem Luftgitarrespielen mit. Und unter den lieblichen Klängen von EISREGEN geht schließlich auch der Freitag zu Ende.

Seiten in diesem Artikel

1234
08.07.2018

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31365 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare