Accept
Too Mean To Die - European Tour 2023

Konzertbericht

Billing: Accept und The Iron Maidens
Konzert vom 12.02.2023 | Aladin, Bremen

Bands, die im Jahr 2021 ihre aktuellen Alben veröffentlicht haben sind noch bis heute dabei, ihre dazugehörigen Touren nachzuholen. So auch ACCEPT, welche im Frühjahr jenes Jahres „Too Mean To Die“ unters Volk gebracht haben und nun, nach einigen Festivalshows in 2022 wie dem Rockharz Open Air, eine vollwertige, mehrfach verschobene Headlinertour endlich realisieren können. Mit dabei haben sie THE IRON MAIDENS als Special Guest. Die All-Female-MAIDEN-Tributeband ist eine ungewöhnliche, aber passende Wahl.

Wir finden uns kurz vor Konzertbeginn in einem prall gefüllten Aladin-Tivoli-Komplex in Bremen ein. Das Konzert scheint an der Ausverkauft-Marke gekratzt zu haben, denn die Trennwand zwischen Aladin (wo das Konzert stattfindet) und dem Tivoli wurde geöffnet, der Merchandise-Stand ins Tivoli verlagert und auch das spät angekommene Publikum muss teils von dort die Show begutachten. Dies ist wegen der verwinkelten Architektur der Location soundtechnisch zwar in Ordnung, da die Boxen des Tivolis ebenfalls laufen, für die Sicht auf die Bands aber suboptimal.

Der Bericht schildert die Eindrücke von Jannik Kleemann aus Bremen, die Fotos stammen von Thomas von Schaewen aus Frankfurt.

THE IRON MAIDENS – Seventh Daughter Of A Seventh Daughter

Trotzdem finden wir gerade rechtzeitig zu den Intro-Klängen von „Doctor, Doctor“ einen Platz, auf welchem wir ein paar Blicke auf die fünf Musikerinnen erhaschen können. Wie genau die Band die Originale studiert hat, wird schon jetzt deutlich. Verwenden IRON MAIDEN als Intro die Originalversion von UFO, nutzen THE IRON MAIDENS das Cover von – na klar – IRON MAIDEN.

THE IRON MAIDENS haben zehn IRON-MAIDEN-Songs im Gepäck und verzichten auf Material, das nach 2000 veröffentlicht wurde, was der Stimmung natürlich sehr zugute kommt. Songs wie „The Trooper“, „Brave New World“ oder „Wasted Years“ kann jede:r im Publikum lauthals mitsingen. Dabei macht die Band immer wieder deutlich, dass sie selbst große IRON-MAIDEN- und auch ACCEPT-Fans sind und sich sehr freuen, auf dieser Konzertreise mit dabei zu sein.

Eine Stunde spielt die Band aus Los Angeles zehn Hits der Band herunter, bevor der Gig dann mit „The Number Of The Beast“ samt kultiger Eddie-Kopie sein Ende findet. Anschließend ist der ganze Saal auch bereits gut für den Headliner aufgewärmt.

Galerie mit 26 Bildern: The Iron Maidens - Too Mean To Die Tour 2023 in Frankfurt

ACCEPT zeigen keine Zeichen von Altersmüdigkeit

Obwohl Bandleader Wolf Hoffmann und Sänger Mark Tornillo beide schon die 60 Jahre überschritten haben, spielen sie zusammen mit ihren jüngeren Bandkollegen so, als würden die Band nicht schon über 40 Jahre existieren. Die zwanzig Songs starke Setlist umfässt dabei ungefähr zur Hälfte Songs aus der Phase seit 2010 und zur anderen Hälfte Bandklassikern aus vergangenen Zeiten.

Den Anfang macht ein Doppelschlag des aktuellen Outputs in Form von „Zombie Apocalypse“ und „Symphony Of Pain“. Danach geht es dann erst einmal zurück in der Zeit mit dem Titelsong von „Restless And Wild“ und „London Leatherboys“ von der „Balls To The Wall“-Scheibe. Jetzt hat sich das Publikum auch bereits auf Betriebstemperatur gefeiert und bekommt mit „The Abyss“ und „No Shelter“ zwei Songs des viel gefeierten Comebackalbums „Blood Of The Nations“ um die Ohren.

Nach „Overnight Sensation“ folgt ein Medley, was bei einer Band mit so vielen Studioalben in ihrer Karriere immer ein guter Kompromiss ist, um ein paar Songs unterzubringen, die es einzeln nicht ins Set geschafft hätten. Dieses besteht aus „Demon’s Night“, „Starlight“, „Losers And Winners“ und „Flash Rockin‘ Man“. Die einzelnen Songs gehen flüssig ineinander über, sodass es sich sehr homogen anhört und gut ankommt.

Eine Ballade hat es mit „The Best Is Yet To Come“ auch ins Set geschafft, komplett ausgespart wird jedoch der 2017er-Opus „The Rise Of Chaos“. Dafür bleiben am Ende des regulären Sets mit „Princess Of The Dawn“, „Fast As A Shark“, „Metal Heart“, „Teutonic Terror“ und „Pandemic“ aber eigentlich schon kaum noch Wünsche offen. Doch natürlich wird auch von ACCEPT das beliebte „Wir verschwinden mal kurz und kommen dann wieder“-Zugabespielchen gespielt.

Diese Zugabe besteht dann noch aus „Hung, Drawn And Quartered“ vom „Stalingrad“-Output und den beiden Klassikern „Balls To The Wall“ und „I’m A Rebel“, dessen prägnanter Refrain noch von vielen vollgehopften Fans beim Verlassen der Venue in die Sonntagnacht gegrölt wird. Zurück bleiben zwei Stunden ACCEPT-Vollbedienung, die gezeigt haben, dass wir es hier immer noch mit 1A-Teutonenstahl zu tun haben und noch lange nicht mit altem Eisen.

Galerie mit 27 Bildern: Accept - Too Mean To Die Tour 2023 in Frankfurt
15.02.2023

Redakteur für alle Genres, außer Grindcore, und zuständig für das Premieren-Ressort.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36537 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Accept und The Iron Maidens auf Tour

05.06. - 08.06.24Mystic Festival 2024 (Festival)Bring Me The Horizon, Megadeth, Machine Head, Bruce Dickinson, Accept, Kreator, Satyricon, Biohazard, Fear Factory, Chelsea Wolfe, Body Count, Sodom, Enter Shikari, Furia, Thy Art Is Murder, Life Of Agony, Leprous, Graveyard, Lord Of The Lost, High On Fire, Orange Goblin, Suffocation, Vio-lence, Ithaca, Asphyx, Mysticum, Dool, 1000mods, Cage Fight, Hanabie., Blackgold, Crystal Lake, Endseeker, Humanity's Last Breath, Lamp Of Murmuur, Wayfarer, Lik, Sanguisugabogg, Skálmöld, Villagers Of Ioannina City, Massive Wagons, Evil Invaders, Dödsrit, Gutalax, Textures und GaupaGdańsk Shipyard, Danzig
06.11.24Accept - Humanoid Tour 2024AcceptTurbinenhalle, Oberhausen
07.11.24Accept - Humanoid Tour 2024AcceptNeue Stadthalle Langen, Langen
Alle Konzerte von Accept und The Iron Maidens anzeigen »

Kommentare