Amphi Festival
Der große Festivalbericht 2015

Konzertbericht

Billing: Agonoize, And One, Combichrist, Das Ich, Diary of Dreams, Goethes Erben, Oomph!, Samsas Traum, The Birthday Massacre, The Mission, VNV Nation und Welle:Erdball
Konzert vom 2015-07-25 | Amphi Eventpark, Köln

Amphi Festival

In diesem Jahr fand das Amphi Festival bereits zum zwölften Mal statt und avancierte erneut zum Treffpunkt der schwarzen Szene. Doch die diesjährige Veranstaltung hielt einige Neuerungen und Überraschungen bereit. Nachdem das Festival im Jahr 2005 seine Feuertaufe im Amphitheater in Gelsenkirchen feierte, zog es schon ein Jahr später in den Tanzbrunnen in Köln um, wo es die vergangenen neun Jahre stets für ausgelassene Stimmung sorgte. Für die diesjährige Ausgabe kündigte der Veranstalter im Vorfeld an, einen Großumzug in die ebenso in Köln befindliche Lanxess Arena vorzunehmen. Mit zwei zusätzlichen Bühnen im Außenbereich bildet diese nun den Amphi Eventpark und zukünftigen Austragungsort. Auf dem Zettel ein sicherlich nachzuvollziehender Plan, der sich auch in der Praxis als ein guter herausstellen sollte, doch dazu später mehr.

Zusätzlich zu den bisher genannten Neuerungen wurde auch das Gastronomiekonzept überarbeitet, wodurch zahlreiche neue Stände mit den unterschiedlichsten Angeboten hinzukamen. Am Tag vor offiziellem Beginn fand bereits das Eröffnungsevent Call The Ships To Port auf dem Veranstaltungsschiff MS Rheinenergie statt. Erfahrungsberichten zufolge, konnte diese mehr als würdige Warmup-Veranstaltung als Einstand nach Maß verbucht werden.

Doch nun zurück zum eigentlichen Festival und den bereits angekündigten Turbulenzen. Kurz vor offiziellem Start am Samstag erreichte die Veranstalter eine amtliche Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes, die den Betrieb des Außenbereiches mitsamt aller Stände und auch der beiden Bühnen zuerst temporär, dann aber auch für den gesamten Tag untersagte. Selbsterklärend, dass das Orkantief somit nahezu das gesamte Programm während des Wochenendes im wahrsten Sinne des Wortes durcheinander wirbelte. Am Samstag musste sich das freudige Treiben komplett innerhalb Deutschlands größter Multifunktionsarena abspielen. Die Folge: Eine Vielzahl an Bands konnte nicht auftreten. Allerdings fanden die Veranstalter mit einer unglaublichen, beispielhaften und keinesfalls zu erwartenden Leistung eine Lösung, so dass ein Großteil der betroffenen Bands ihren Auftritt am Sonntag nachholen konnte. Und: Ohne die Lanxess Arena hätte die Veranstaltung komplett abgesagt werden müssen. So erwies sich der Umzug bereits im ersten Jahr als weise Entscheidung. Doch nun wünschen wir viel Spaß beim Lesen unseres Berichtes über das diesjährige Amphi Festival.

Seiten in diesem Artikel

1234
10.08.2015

Präsentationsressort & Akkreditierungen: Festivals

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32399 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Combichrist, Diary of Dreams, Oomph!, The Birthday Massacre und VNV Nation auf Tour

25.07. - 26.07.20Amphi Festival 2020 (Festival)VNV Nation, Eisbrecher, Oomph!, The Birthday Massacre, Diary of Dreams, Suicide Commando, Solar Fake, Mesh, Aesthetic Perfection, Zeromancer, She Past Away, Letzte Instanz, SITD, In strict confidence, Stahlmann, Nachtblut, Frozen Plasma, Rome, Heldmaschine, Empathy Test, Sono, Cat Rapes Dog, Dupont, Sturm Café, Scarlet Dorn, Chemical Sweet Kid, Jadu, V2A, Wisborg, The Foreign Resort, Joy Division Undercover, Der Fluch, Johnny Deathshadow, Schwarzschild, Bragolin Alienare, Perfection Doll, Minuit Machine und RroyceTanzbrunnen, Köln
12.08. - 15.08.20metal.de präsentiertSummer Breeze 2020 (Festival)1914, Agrypnie, Alestorm, Amenra, Amon Amarth, Amorphis, Angelus Apatrida, Any Given Day, Architects, Avatarium, Belzebubs, Benediction, Benighted, Blasmusik Illenschwang, Bloodywood, Bodom After Midnight, Carbon Killer, Cattle Decapitation, Clutch, Combichrist, Conjurer, Cytotoxin, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Dawn Of Disease, Debauchery, Despised Icon, Devin Townsend, Djerv, Dwaal, Eisregen, Emil Bulls, Ensiferum, Fiddler's Green, Fight The Fight, Finntroll, Fleshcrawl, Fleshgod Apocalypse, Frog Leap, Gatecreeper, Gloryhammer, God Is An Astronaut, Gost, Gutalax, Haggefugg, Hatebreed, Havok, Idle Hands, Implore, Insomnium, I Prevail, Igorrr, Infected Rain, Jinjer, Kadavar, Kraanium, Leaves' Eyes, Lüt, Mass Hysteria, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Myrkur, Neaera, Necrophobic, Nekrogoblikon, Nytt Land, Opeth, Paradise Lost, Pipes And Pints, Primal Fear, Resolve, Russkaja, Sacred Reich, Saltatio Mortis, Shadow of Intent, Shiraz Lane, Siamese, Sonata Arctica, Slope, Static-X, Stray From The Path, Striker, Suffocation, Svalbard, Swallow The Sun, tAKiDA, Terror, The New Roses, The Night Flight Orchestra, The Oklahoma Kid, The Prophecy 23, The Vintage Caravan, The Wildhearts, Thundermother, Tides From Nebula, Triddana, Uada, Vitriol, Vulture, Wardruna, Warkings, While She Sleeps, Within Temptation und Wolves In The Throne RoomFlugplatz Dinkelsbühl, Dinkelsbühl
12.09.20Eisbrecher & Freunde - "Volle Kraft Voraus" Festival 2020 (Festival)Eisbrecher, VNV Nation, Lord Of The Lost, Unzucht, Maerzfeld und Null PositivRatiopharm-Arena, Neu-Ulm
Alle Konzerte von Combichrist, Diary of Dreams, Oomph!, The Birthday Massacre und VNV Nation anzeigen »

Kommentare