Leprous
Aphelion Preview Livestream

Konzertbericht

Billing: Leprous
Konzert vom 25.08.2021 | Notodden Theater, Notodden, Norwegen

Am 27.08.21 veröffentlichte die norwegische Rockband LEPROUS ihr siebentes Album „Aphelion“ über InsideOutMusic. Zwei Tage zuvor spielte die Band das komplette Album im Notodden Theater in Norwegen für einen Livestream auf munin.live. Um ihren Fans in möglichst vielen Zeitzonen die Möglichkeit zu geben, die Show live zu sehen, spielten LEPROUS das Album zwei Mal an diesem Abend. Die erste Show begann um 19:00 Uhr MESZ und die zweite Show sechs Stunden später.

Eigentlich wollten LEPROUS dieses Jahr kein Album produzieren. Es war eine Tour geplant, die wegen der Covid-19-Pandemie ausfiel. Zumindest kann das Album-Preview-Konzert mit Publikum im Notodden Theater stattfinden und es sind sogar Gäste von außerhalb Norwegens dabei. Sänger Einar Solberg lädt am Ende der ersten Show alle Gäste ein, auch zur zweiten Show um 01:00 Uhr zu kommen, kostenfrei.

Etwas Altes und etwas Neues

LEPROUS spielen „Aphelion“ in voller Länge entsprechend der Titelliste und erzählen zu jedem Song eine Anekdote. Es ist ein intuitives Album, bei dem die Band neues probiert und alte Ideen wieder aufgegriffen hat. So gibt es Songs, die bereits seit Jahren in der Schublade lagen und erst für „Aphelion“ vollendet wurden. „The Silent Revelation“ stammt aus der Zeit von „Malina“, war aber laut Solberg einer der schlechtesten Entwürfe für das Album. Zu „Pitfalls“ wurde er noch einmal aufgegriffen, aber nach erster Begeisterung doch wieder verworfen. Dafür hat er im Gegensatz zu dem neuen Song “Have You Ever?“ einen hohen Wiedererkennungswert. Dieser Song wurde fast vollständig von Bassist Simen Børven produziert, der für den einzigen Song ohne Bass auf dem Album verantwortlich ist.

Erfolgreiches Experiment

Die speziellste Entstehungsgeschichte hat wahrscheinlich der Song „Nighttime Disguise“, der Anfang 2021 noch nicht existierte. Der Song wurde im Studio geschrieben und Fans konnten dem Entstehungsprozess in Echtzeit beiwohnen und mitbestimmen. Børven musste z. B. einen sechssaitigen Bass spielen, den er beim Konzert schon nicht mehr besitzt. Mehr zu diesem Experiment, von dem die Band eigentlich nur einen Bonustrack erwartete, könnt ihr in unserem Interview mit Einar Solberg zu „Aphelion“ lesen.

Live vs. Livestream

Die Beleuchtung ist wie bei normalen LEPROUS-Konzerten eher dunkel und stimmungsvoll gehalten, oft ist im hinteren Bühnenbereich viel Licht aber wenig auf den Gesichtern der Musiker. Zusätzlich zur Band wird immer wieder Cellist Raphael Weinroth-Browne aus seiner Heimat Kanada eingeblendet, der aufgrund pandemiebedingter Reisebeschränkungen leider nicht live beim Konzert in Notodden dabei sein kann.

Wie schon im Oktober 2020, als LEPROUS ein interaktives Livestream-Konzert spielten, schafft es die norwegische Band, ein gutes Konzert zu spielen, das nicht nur trauriger Ersatz für echte Konzerte ist. Dennoch hoffe ich, dass die LEPROUS – 20th Anniversary European Tour wie geplant im Dezember 2021 stattfinden kann und wir die Band endlich wieder auf „normalen“ Konzerten erleben können.

11.09.2021

Ressortleitung Fotografen, Galerien | Akkreditierungen, Präsentationen

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34170 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare