Paganfest
Paganfest 2009: Korpiklaani, Unleashed, Moonsorrow, Die Apokalyptischen Reiter, Alestorm, Einherjer in Dortmund

Konzertbericht

Billing: Ahnengrab, Alestorm, Die Apokalyptischen Reiter, Einherjer, Ex Deo, Korpiklaani, Moonsorrow, Swashbuckle und Unleashed
Konzert vom 2009-09-19 | FZW, Dortmund

UNLEASHED

Paganfest

Als nächste Band betreten die Death-Metal-Veteranen UNLEASHED die Bühne – und sie ernten vom Start weg Jubel. Der kommt vor allen Dingen vom jüngeren Teil des Publikums, bei dem das Zusammengehörigkeitsbrimborium von Frontmann Johnny Hedlund auf fruchtbaren Boden fällt („Ihr seid die Immortals“ usf.). Mir gefällt das MANOWAR-Gehabe allerdings weit weniger, genauso wie das neuere Songmaterial der Schweden.

Paganfest

Ein Lichtblick sind hingegen die Uralt-Klassiker „Never Ending Hate“ und vor allem „Into Glory Ride“: Der mag zwar textlich von den amerikanischen Lendenschurzträgern inspiriert sein, kommt aber insgesamt weitaus runder daher als der neuere Stoff. Sei’s drum, dem Publikum gefallen Stücke wie „Midvinterblod“ dennoch. Und so wird auch die saloppe Ankündigung von Johnny Hedlund begeistert aufgenommen, noch weitere 20 Jahre weitermachen zu wollen. Mindestens.

DIE APOKALYPTISCHEN REITER

Paganfest

DIE APOKALYPTISCHEN REITER sind eine Band, die nicht nur für abwechslungsreiche Musik steht, sondern eine ebenso vielgestaltige Bühnenshow abliefert. Dafür sorgen die fünf agilen Thüringer durch den Einsatz von allerlei Accessoires, die sie auf die Bühne geschafft haben: Ein Teil davon ist das neue Arbeitsumfeld von Keyboarder Dr. Pest, der nunmehr in einer Art Hollywoodschaukel Platz nimmt. Zunächst betätigt sich der in seine knappe Leder- und Nietentracht gezwängte Tastenbändiger aber als Einpeitscher, und so ist das Publikum schnell auf Betriebstemperatur.

Paganfest

Überhaupt scheint ein großer Teil der anwesenden Zuschauer gerade wegen der REITER gekommen zu sein, weswegen es im Zuschauerraum noch einmal proppevoll wird. Leichtes Spiel also für den Fünfer um Sänger Fuchs: Der beherrscht wie kein Zweiter übertriebene Theatralik und weiß, große Gesten publikumswirksam einzusetzen: Da werden die Fäuste gereckt, die Arme ausgestreckt, da wird in die Hände geklatscht oder in die Luft gesprungen. Oder Fuchs schwenkt gleich eine rote Fahne.

Paganfest

Die Fans kennen jeden Text und können zu jedem Song mitsingen: „Licked By The Tongues Of Pride“, „Wir sind das Licht“, „Reitermania“ – egal! Zu „Adrenalin“ gibt es noch einmal eine Wall Of Death, und zu „Der Seemann“ kommen zwei Damen auf die Bühne, die allerdings nicht so recht wissen, was sie dort machen sollen. Dennoch: Ein hochenergetischer Auftritt der REITER und ein energiegeladenes Publikum machen zusammen einen starken Auftritt!

Seiten in diesem Artikel

12345

30.09.2009

- Dreaming in Red -

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32397 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Alestorm, Die Apokalyptischen Reiter, Einherjer, Ex Deo, Korpiklaani und Moonsorrow auf Tour

06.08. - 08.08.20Party.San Metal Open Air 2020 (Festival)Dismember, Carcass, Mayhem, Katatonia, Sacred Reich, Alcest, Asphyx, 1914, Anomalie, Benediction, Beyond Creation, Blood Incantation, Borknagar, Bound To Prevail, Bütcher, Carnation (BE), Caroozer, Crom Dubh, Fleshcrawl, Graceless, Heidevolk, High Spirits, Hirax, Idle Hands, Impaled Nazarene, Infernäl Mäjesty, Kadaverficker, Lunar Shadow, Månegarm, Malevolent Creation, Moonsorrow, Motorowl, Nocturnus AD, Nornír, Nyktophobia, Obscurity, Onslaught, Origin, Razor, Revel In Flesh, Saor, Scalpture, Shape Of Despair, Sinners Bleed, Space Chaser, Suffocation, Thron, Total Hate, Uada, Visigoth, Whoredome Rife, Wolves In The Throne Room und WormrotParty.San Open Air, Obermehler
12.08. - 15.08.20metal.de präsentiertSummer Breeze 2020 (Festival)1914, Agrypnie, Alestorm, Amenra, Amon Amarth, Amorphis, Angelus Apatrida, Any Given Day, Architects, Avatarium, Belzebubs, Benediction, Benighted, Blasmusik Illenschwang, Bloodywood, Bodom After Midnight, Carbon Killer, Cattle Decapitation, Clutch, Combichrist, Conjurer, Cytotoxin, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Dawn Of Disease, Debauchery, Despised Icon, Devin Townsend, Djerv, Dwaal, Eisregen, Emil Bulls, Ensiferum, Fiddler's Green, Fight The Fight, Finntroll, Fleshcrawl, Fleshgod Apocalypse, Frog Leap, Gatecreeper, Gloryhammer, God Is An Astronaut, Gost, Gutalax, Haggefugg, Hatebreed, Havok, Idle Hands, Implore, Insomnium, I Prevail, Igorrr, Infected Rain, Jinjer, Kadavar, Kraanium, Leaves' Eyes, Lüt, Mass Hysteria, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Myrkur, Neaera, Necrophobic, Nekrogoblikon, Nytt Land, Opeth, Paradise Lost, Pipes And Pints, Primal Fear, Resolve, Russkaja, Sacred Reich, Saltatio Mortis, Shadow of Intent, Shiraz Lane, Siamese, Sonata Arctica, Slope, Static-X, Stray From The Path, Striker, Suffocation, Svalbard, Swallow The Sun, tAKiDA, Terror, The New Roses, The Night Flight Orchestra, The Oklahoma Kid, The Prophecy 23, The Vintage Caravan, The Wildhearts, Thundermother, Tides From Nebula, Triddana, Uada, Vitriol, Vulture, Wardruna, Warkings, While She Sleeps, Within Temptation und Wolves In The Throne RoomFlugplatz Dinkelsbühl, Dinkelsbühl
01.10.20Fleshgod Apocalypse - Veleno Across Europe Tour 2020Fleshgod Apocalypse und Ex DeoRockfabrik Übach-Palenberg, Übach-Palenberg
Alle Konzerte von Alestorm, Die Apokalyptischen Reiter, Einherjer, Ex Deo, Korpiklaani und Moonsorrow anzeigen »

Kommentare