Rockharz Open Air
Der große Festivalbericht 2014

Konzertbericht

Billing: Amorphis, Arch Enemy, Children Of Bodom, D-A-D, Ektomorf, Equilibrium, Helloween, In Extremo, Insomnium, Knorkator, Korpiklaani, Legion Of The Damned, Powerwolf, Rhapsody Of Fire, Sabaton, Saltatio Mortis, Sodom, Sonic Syndicate und Tiamat
Konzert vom 10.07.2014 | Flugplatz, Ballenstedt

Rockharz Open Air

Ballenstedt lockt wieder einmal. 12.000 Besucher. Ausverkauft, so war es bereits Wochen vor dem diesjährigen ROCKHARZ Open Air zu vernehmen. Kein Wunder, lockt neben einer großartigen wie vielfältigen Bandauswahl einmal mehr die wunderschöne Natur des Harzes. Metal.de macht sich auch in diesem Jahr wieder auf um über eines der fantastischsten Festivals der Saison zu berichten und um euch an unserem Autogrammstand euren Helden nahezubringen. Mit SABATON, CHILDREN OF BODOM und IN EXTREMO sind die Headliner-Slots hochkarätig besetzt, aber schon zu den frühen Uhrzeiten schicken sich namhafte Formationen an, den Besuchern mächtig einzuheizen … und das bei unbeständigem Wetter, das von Hitze bis Unwetterwarnung alles parat hielt. Aber lest selbst, wie ein Festival zu einer einzigartigen Sommer-Party wurde.

Text:
Patrick Olbrich, Richard Mertens, Jan Wischkowski, Eckart Maronde, Stephan Möller

Fotos:
Wolfgang Gauch, Dagmar Geiger

Helfende Hände am Stand:
Christian Spengler (und unzählige, freundlicherweise einspringende Hände von u.a. Metalflirt und Nuclear Blast)

Seiten in diesem Artikel

123456
20.07.2014

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30534 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Amorphis, Arch Enemy, Children Of Bodom, D-A-D, Ektomorf, Equilibrium, Helloween, In Extremo, Insomnium, Knorkator, Korpiklaani, Legion Of The Damned, Powerwolf, Rhapsody Of Fire, Sabaton, Saltatio Mortis und Sodom auf Tour

2 Kommentare zu Rockharz Open Air - Der große Festivalbericht 2014

  1. Impaled sagt:

    „No Gods, No Masters“ von Arch Enemy ist definitiv nicht auf „War Eternal“.

  2. Stephan Möller sagt:

    Stimmt natürlich – ist korrigiert, danke für den Hinweis.