Accept
wüten sich blind an die Spitze der deutschen Album-Charts

News

Mit ihrem 14. Studio-Album „Blind Rage“ hat es die Solinger Edelstahlschmiede ACCEPT zum ersten Mal bis an die Spitze der deutschen Album-Charts geschafft. Seit ihrem fulminanten Comeback vor vier Jahren ist die Band in absoluter Höchstform und kann bei alten wie neuen Fans gleichermaßen punkten. Und obwohl offizielle Chart-Platzierungen in den letzten beiden Jahrzehnten viel von ihrem alten Glanz verloren haben, dürfen ACCEPT auf das Erreichte mindestens genauso stolz sein wie ihr Labelboss Markus Staiger.

Accept

„Wir sind stolz und dankbar, dass wir all die Jahre des Neuanfangs von ACCEPT, welcher 2010 begann, begleiten durften,“ erklärt der Nuclear-Blast-Chef. „Mit der #1 in den deutschen Charts haben ACCEPT nun den deutschen Olymp bestiegen. Dies ist der Lohn für die konsequente und harte Arbeit der Band, deren Managern Gaby Hoffmann und Deville Schober und des gesamten Teams von Nuclear Blast – gemeinsam sind wir stark!“

Die Band selbst gibt diesbezüglich zu Protokoll: „Als wir vor vier Jahren beschlossen haben, die ACCEPT-Geschichte nochmal an den Start zu bringen, haben wir uns natürlich gewünscht, dass das, was wir tun, die Heavy-Metal-Fans erreicht und wir wieder Spuren hinterlassen. Nun haben wir die #1 in den deutschen Charts erreicht, das hätte sich keiner von uns je erträumen lassen. Wir bedanken uns bei unserem Team, unserem Labelpartner Nuclear Blast, dem Warner-Vertrieb und Brainstorm Music Marketing, die alle mit enormem Willen und Kraft mit uns daran gearbeitet haben, um diese Sensation möglich zu machen.“

Accept

ACCEPT, die unlängst vor 750.000 Besuchern beim polnischen „Woodstock“-Festival als Headliner genauso abräumten wie zuvor beim im direkten Vergleich geradezu überschaubar anmutenden „Wacken Open Air“, touren ab September wieder einmal rund um den Globus. Hier findet ihr die Dates der bisher für Europa angekündigten Shows:

19.09.2014 – Copenhagen (DK), Amager Bio
20.09.2014 – Linkoeping (S), Garden
21.09.2014 – Gothenburg (S), Traedgarn
24.09.2014 – Seinäjoki (FIN), Rytmikotjaamo
26.09.2014 – Tornio (FIN), Torunda
27.09.2014 – Tampere (FIN), Pakkahuone
28.09.2014 – Helsinki (FIN), The Circus
30.09.2014 – Stockholm (S), Debaser Medis
01.10.2014 – Oslo (N), Rockefeller
03.10.2014 – Karlstad (S), Nöjesfabriken
04.10.2014 – Hamburg, Docks
05.10.2014 – Osnabrück, Hyde Park
07.10.2014 – Antwerp (B), Trix
08.10.2014 – Paris (F), Bataclan
10.10.2014 – Pamplona (ES), Totem
11.10.2014 – Madrid (ES), Riviera
12.10.2014 – Barcelona (ES), Razzmatazz 1
14.10.2014 – Toulouse (F), Bikini
16.10.2014 – Straßbourg (F), La Laiterie
17.10.2014 – Mailand (IT), Live Club
18.10.2014 – München, Tonhalle
20.10.2014 – Langen / Frankfurt, Neue Stadthalle
21.10.2014 – Berlin, Huxleys
22.10.2014 – Köln, Live Music Hall
24.10.2014 – Erfurt, Stadtgarten
25.10.2014 – Zlin (CZ), Euronics
26.10.2014 – Budapest (HUN), Petöfi Hall
28.10.2014 – Pratteln (CH), Z 7
29.10.2014 – Filderstadt, Filharmonie

Galerie mit 19 Bildern: Accept - Tons Of Rock 2019
Quelle: Brainstorm Music Marketing / Nuclear Blast
25.08.2014

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33131 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Accept auf Tour

07.07. - 10.07.21metal.de präsentiertRockharz 2021 (Festival)Accept, Asenblut, ASP, Attic, At The Gates, Beast In Black, Betontod, Burden Of Grief, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Deserted Fear, Eluveitie, Ektomorf, Ensiferum, Evil Invaders, Gernotshagen, Goitzsche Front, Grave Digger, In Extremo, Insomnium, Jinjer, Kambrium, Kataklysm, Knasterbart, Knorkator, Lord Of The Lost, Lucifer, Moonsorrow, Mutz & The Blackeyed Banditz, Nothnegal, Obscurity, Oomph!, Ost+Front, Paddy And The Rats, Powerwolf, Running Wild, Sepultura, Sibiir, Steel Panther, Storm Seeker, Subway To Sally, Suicidal Tendencies, Tankard, Tarja, Testament, The 69 Eyes, Thomsen, Thundermother, Turisas, Twilight Force, Uncured, Unleashed, Unzucht und Unleash The ArchersFlugplatz Ballenstedt, Ballenstedt

Kommentare