Sabaton
bestätigen Besetzungswechsel

News

Die schwedischen Epic Power Metaller SABATON haben die Gerüchte um einen Besetzungswechsel bestätigt.

Die Band kommentiert: „Im Alter von 18 Jahren eine Band zu starten, ist einfach; sie für zwölf Jahr intakt zu halten dagegen ungleich schwerer und nun sind wir an einen Punkt gelangt, an dem wir getrennte Wege gehen.Pär Sundström und Joakim Brodén werden weiterhin auf der Bühne kämpfen und das SABATON-Banner zu künftigen Siegen tragen.
Es wird auf immer ein Band zwischen uns geben, das durch mehr als zwölf Jahren Freundschaft und gemeinsame Tourneen entstanden ist und dadurch geprägt wurde. Wir wünschen uns gegenseitig lange und erfolgreiche Leben mit Familien, verschiedenen Projekten und musikalischen Karrieren.
Am Ende werden wir alle sechs unsere eigene glorreiche Zukunft finden…“

SABATON werden die Band mit neuen, bis dato noch nicht namentlich genannten Mitgliedern fortführen. Die geplante US-Headliner-Tournee wird von diesem Umstand unbetroffen wie vorgesehen am 10. April in Tampa, Florida starten.

Das neue SABATON-Album „Carolus Rex“ erscheint am 25. Mai. Das Konzept des Albums dreht sich um das Schwedische Königreich zwischen 1561 bis 1721.

Sabaton

Galerie mit 36 Bildern: Sabaton - "The Great" Tour Europa 2020 in Hamburg
Quelle: Nuclear Blast
31.03.2012

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32718 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

10 Kommentare zu Sabaton - bestätigen Besetzungswechsel

  1. katharzis. sagt:

    Ich würde da jetzt nicht auf diesen Gerüchtezug aufspringen. Mag sein, dass das manche als Bestätigung sehen, aber da die News direkt von ihrer Homepage kommt, die gehackt wurde (siehe panzerbattalion.se), geb‘ ich da jetzt einfach mal garnix drauf.

  2. katharinab sagt:

    Die News stammt nicht von der Homepage der Band, sondern von ihrem Label (siehe Quelle). Und ich denke nicht, dass NB solche Newsmails ohne Rücksprache mit der Band verschicken würden.

  3. katharzis. sagt:

    Nö. Seitens Nuclear Blast wurde nichts, aber auch garnichts erwähnt. Daher wurde in der News eine falsche Quellenangabe gewählt. Weder auf deren Homepage noch auf Facebook oder sonst wo wurde vom Label etwas diesbezüglich bekannt gegeben. Die News waren gestern Abend/Nacht hin und wieder mal auf der bandeigenen Homepage einsehbar, diese jedoch erfährt seit der Nachricht, dass das offizielle Forum gehackt wurde immer häufiger Downtimes. Alleine schon deswegen kommt mir das alles ein wenig schleierhaft vor. Das Gerücht existiert, ohne Zweifel, aber diese Umstände ändern in meinen Augen nicht’s am Gerüchtestatus. Ich warte noch ein wenig, bevor ich auf den selben populistischen Zug aufspringe.

  4. katharzis. sagt:

    Wenn Nuclear Blast das offiziell bestätigen, glaube ich das alles gerne. Aber hier (http://www.facebook.com/nuclearblasteurope) und hier (http://www.nuclearblast.de/de/) gibt es keine Bekanntmachungen, und eher glaube ich diesen Unfug auch nicht.

  5. katharinab sagt:

    Ich wiederhole: Die News entstammt einer offiziellen NewsMAIL von Nuclear Blast, die Quelle ist mithin Nuclear Blast. Nix mit falscher Quellenangabe.

  6. katharzis. sagt:

    Die Newsmail hast du offenkundig exklusiv bekommen. Weder ich noch irgendwelche anderen Kollegen finden dergleichen in ihrem Postfach vor. Sei es der offizielle Newsletter, seien es die inoffiziellen Newsmails von ihren Presspages ausgehend.

  7. Heiko sagt:

    Ich gehe von einem verfrühten April-Scherz aus. hat sich wohl jemand im Datum vertan.

  8. katharzis. sagt:

    Dem kann ich beipflichten. Wäre für Sabaton-Verhältnisse gar nicht so undenkbar, wobei ich einen solchen Scherz unter die Kategorie „Zu viel des Guten“ einstufen würde. Aber es sollen 4 Member auf einmal gehen? Nie im Leben. Das Ironische ist, dass die meisten nicht dran glauben, weil das bei der Band auch irgendwie undenkbar ist. So wie die sich in Studioblogs, Videos etc. geben, verstehen sie sich ja anscheinend bestens. Deswegen wundert mich dieses ganze Theater auch so sehr.

  9. Kanalpirogel sagt:

    So, jetzt steht’s auch auf der Facebookseite. Also alle wieder beruhigen. Bloß keinen Lynchaufruf gegen Katharina! 😉

  10. Heiko sagt:

    Ok, es stimmt also tatsächlich, wie der Sänger auf seiner Facebook-Seite schreibt. Dann nehm ich meine Einschätzung mal flugs zurück. Lag halt nahe, mit dem (schlechten) Scherz.