Depeche Mode - Freelove MCD

Review

Nach „Dream on“ und „I feel loved“ koppeln Depeche Mode mit „Freelove“ die dritte Single aus ihrem aktuellen Album „Exciter“ aus. Mit Sicherheit eine gute Wahl, zählt „Freelove“ doch zu den besten Tracks des neuesten Longplayers der Briten. Dabei gefällt mir der auf der MCD (CDBONG32) vorliegende Flood-Mix noch besser als die Albumversion, da die Gitarren etwas zurücktreten und der Song hier weitaus elektronischer klingt. Als Bonussong gibt es diesmal den Track „Zenstation“ zu hören – zunächst in der Originalversion, anschließend im „Atom`s stereonerd Remix“. Der Song ist bis auf Martin L. Gore`s flehende Background-Vocals instrumental und konnte mich nicht wirklich vom Hocker reissen. Ist zwar schön, dass eine B-Seite vorhanden ist, in diesem Fall ist diese jedoch alles andere als ein Kaufanreiz. Dennoch wird für DM-Sammler auch diese MCD wieder Pflicht sein – alle anderen müssen entscheiden, ob sich eine Anschaffung einzig wegen des netten Remix von „Freelove“ lohnt.

16.11.2001

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31624 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Depeche Mode - Freelove MCD

  1. grimm sagt:

    Hey, der Song ist echt nicht schlecht, viel besser als die erste Auskopplung (wie hies der Müll noch mal?). Würde ich mir nich unbedingt kaufen und ist gegenüber den älteren DM Songs einfach nur belanglos, aber im Radio nebenbei zu hören, dafür taugt’s wirklich gut. grimm

    9/10