Marduk - Dark Endless (Re-Release)

Review

Galerie mit 16 Bildern: Marduk - Viktoria Europa Part 3 2019

Mittlerweile gehört es im Musikbusiness schon zum Guten Ton in releaseschwachen Zeiten einer Band der Konjunktur durch mehr oder minder sinnvolle Veröffentlichungen etwas nachzuhelfen. Eine der Speerspitzen in der Best Of/Live/Re-Release/DVD-Kategorie dürften wohl MOTÖRHEAD sein, wobei IRON MAIDEN wohl auf dem besten Wege sind, sich dieser Elite anzuschließen und NIGHTWISH gerade anfangen, diese „Marktlücke“ für sich zu erschließen. Und da MARDUK, um zum Punkt zu gelangen, seit ihrer Gründung kein Jahr, ausser 1995, ohne ein entsprechendes Lebenszeichen von sich zu geben, beendeten, wurde es Zeit, ihrer in diesem Jahr veröffentlichten DVD „Blackcrowned“ einen Gefährten an die Seite zu stellen.

Nach dem Motto „Doppelt hält besser“ wurde das 1992er Debut „Dark Endless“ nochmal aufbereitet und auf Black Lodge wiederveröffentlicht. Dem geneigten Hörer sollten nun sofort zwei Fragen in den Kopf schießen. Erstens: worin liegt der Sinn einer weiteren Wiederveröffentlichung von „Dark Endless“? Immerhin nahmen sich schon Necropolis Records für den amerikanischen Markt und zuletzt Soulfood Records Anno 2003 in europäischen Gefilden des Recyclings der Platte an, die MARDUK vor 13 Jahren die Pforten zu höheren Ehren öffnete. Was direkt zur zweiten Frage führt: welche Kaufanreize bietet „Dark Endless 2005“? Traurige Antwort: keine. Bonustracks, Videos, Screensaver, Wallpaper, 36-seitiges Booklet in High-Quality-Digitaldruck oder ähnlicher Schnickschnack: Fehlanzeige. Bis auf eine zugegebenermaßen edel ausschauende mattschwarze Digipackverpackung mit hochglanzschwarzem Logo in Reliefdruck findet sich kein Argument für die Anschaffung dieser, man muss es wirklich so nennen, Volksverarsche. Denn was noch schwerer wiegt: was hier auf dem frontseitig prangenden, silberglänzenden Aufkleber als „remastered“ angepriesen wird, spottet dieser Bezeichnung in den höchsten Tönen. Lediglich einen Tick lauter und marginal aufpolierter als der 1992 von Dan Swanö erschaffene Endmix, kann „Dark Endless 2005“ auf keinen Fall überzeugen, geschweige denn wirklich ernst gemeint sein.

14.10.2005

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Dark Endless (Re-Release)' von Marduk mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Dark Endless (Re-Release)" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33165 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Marduk - Dark Endless (Re-Release)

  1. Anonymous sagt:

    Ums kurz zu machen: ICH brauch die Band noch! Die Scheibe hat’s voll drauf – gerade die alten Sachen von Marduk sind endgeil!!
    Wenn du inkompetenter Blödsack zu dämlich bist ordentliche Reviews zu schreiben bzw. anscheinend keinen blassen Schimmer von Musik hast, denn geh wieder in den Genre-Bereich zurück aus dem du kommst (Die Schlümpfe, Bravo Hits,..) und bleib in Zukunft auch gefälligst dort!!!!!!!

    9/10
  2. sascha sagt:

    Naja… du wirst wohl früher des öfteren bei solcher musik hörtätig gewesen sein, nich Deadjolly, also lass bitte solche bescheuerten aussagen. Über Sinn und Sinnlosigkeit von Re-Recordings kann man sich bekanntlich streiten, aber dieses hier ist gelungen finde ich

    8/10
  3. Anonymous sagt:

    Die CD ist ein Bootleg. Ergo kann man Marduk nicht vorwerfen, aus den hier genannten Gründen ihr Debut zu rereleasen. Die offizielle Variante ist übrigens eine andere als die hie rezensierte: \"It has been known to us that Black lodge/ Sound pollution or whatever they like to call themselves are going to re issue the classic Marduk \"Dark Endless\" album without owning the copyright or anything whatsoever regarding that album. Therfore Blooddawn have decided to re issue it by themselves to avoid having a bootleg version being released by Black lodge. The official Blooddawn release is a remastered version with bonus material containing a live performance from 1991. The album will be offically released on the 13th of june. You can allready preorder it from our web store. The first 100 orders will recive free stickers and poster. […]\" Quelle: http://www.marduk.nu