In Flames
Videointerview mit Peter Iwers, Niclas Engelin und Daniel Svensson zu Siren Charms

Interview

In Flames

Am Freitag 05. September 2014 erscheint das elfte IN FLAMES Album „Siren Charms“, das die Göteborger Band in den Berliner Hansa Studios aufnahm. Da die Schweden im Sommer nach Berlin zurückkehrten, um das Album zu promoten, haben wir uns mit den Kollegen von Berlin Metal TV zusammengetan und Peter Iwers, Niclas Engelin und Daniel Svensson von Moderator Axel interviewen lassen.

Link zum Video auf YouTube: http://youtu.be/mUj0NnAzdQc

Nachdem die Band das eigene Studio in Göteborg verkauft hatte, schlug Studionerd Anders Fridén für die Aufnahmen von „Siren Charms“ das geschichtsträchtige Berliner Hansa Studio vor, in dem Künstler wie David Bowie, Iggy Pop und U2 Rockgeschichte schrieben. IN FLAMES bot das Studio nicht nur die perfekte Ausstattung, sondern auch die Möglichkeit aus Göteborg wegzukommen und sich hundertprozentig auf die Aufnahmen konzentrieren zu können. Zusätzlich zu dem Studiowechsel setzte sich die Band für diese Aufnahmen durch ein Zeitlimit von sechs Wochen unter Druck, um so die Arbeit weiter zu optimieren. Die Songs waren größtenteils fertig geschrieben als die Band ins Studio ging, nur die Arrangements wurden erst im Hansa Studio gemacht.

In FlamesZunächst nahmen Daniel Svensson und Produzent Roberto Laghi innerhalb von zwei Wochen das Schlagzeug auf. In dieser Zeit sah Daniel hauptsächlich das Studio, die Unterkunft und den Weg dazwischen. Zeit dafür Berlin zu entdecken, gab es an den 12- bis 14-stündigen Arbeitstagen nicht. Ähnlich verhielt es sich für Peter Iwers, der es trotz des Zeitdrucks zumindest schaffte zur Show von den Landsmännern DARK TRANQUILLITY in Berlin zu gehen. Zum Entdecken von deutschen oder gar Berliner Metal Bands blieb jedoch keine Zeit. Niclas Engelin, der inzwischen fester Gitarrist von IN FLAMES ist, hatte das Glück, dass gegenüber ihrer Unterkunft ein Plattenladen war, in dem er sich mit Soul- und Funk-Platten aus den 70er Jahren eindecken konnte.

Wie auch sonst hat sich die Band versucht zum vorherigen Album zu steigern, etwas zu machen, das besser ist und worauf sie stolz sein können. So fühlt es sich für Peter nicht so an, als ob es große Neuerungen gibt, vielmehr fühlt es sich wie etwas an, das sich ganz natürlich entwickelt hat. Nicht von der Hand zu weisen ist jedoch die Veränderung bei Anders, der mehr clean vocals benutzt als auf den vergangenen Alben. Aber auch dies ist laut Peter schlicht der Tatsache geschuldet, dass Anders über die Jahre ein besserer Sänger geworden ist und nun mit diesem Stilmittel experimentieren wollte.

Für ihre Europatour haben sich IN FLAMES WOVENWAR und WHILE SHE SLEEPS in den Tourbus geholt, an ausgewählten Terminen (mit * markiert) werden sogar PAPA ROACH an Bord sein:

30.09.2014 Hamburg, Große Freiheit
03.10.2014 Zürich, Komplex
04.10.2014 Lausanne, Les Docks
24.10.2014 Frankfurt, Jahrhunderthalle *
25.10.2014 Kempten, Big Box *
26.10.2014 Leipzig, Haus Auensee *
27.10.2014 Wien, Gasometer
29.10.2014 Berlin, Columbiahalle *
30.10.2014 Ludwigsburg, Arena *
31.10.2014 Köln, Palladium *
01.11.2014 Bochum, Ruhr Congress *

Galerie mit 10 Bildern: In Flames EMP-Verlosung
01.09.2014

Ressortleitung Fotografen, Galerien | Akkreditierungen, Präsentationen

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31270 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

In Flames auf Tour

14.08. - 17.08.19metal.de präsentiertSummer Breeze 2019 (Festival)Aborted, After The Burial, Ahab, Airbourne, All Hail The Yeti, Anaal Nathrakh, Anomalie, Avantasia, Avatar, Battle Beast, Beast In Black, Begging For Incest, Blasmusik Illenschwang, Brainstorm, Brymir, Bullet For My Valentine, Burning Witches, Bury Tomorrow, Carnal Decay, Caspian, Clawfinger, Cradle Of Filth, Crippled Black Phoenix, Cypecore, Death Angel, Decapitated, Décembre Noir, Deicide, Deluge, Deserted Fear, Dimmu Borgir, Dornenreich, Double Crush Syndrome, Downfall Of Gaia, Dragonforce, Dust Bolt, Dyscarnate, Eat The Gun, Eluveitie, Emperor, Endseeker, Enslaved, Equilibrium, Evergreen Terrace, Evil Invaders, Eyes Set To Kill, Fear Of Domination, Final Breath, Frosttide, Gaahls Wyrd, Get The Shot, Gost, Grand Magus, Gutalax, Hämatom, Hamferð, Hammerfall, Harpyie, Hate Squad, Higher Power, Hypocrisy, In Flames, INGESTED, Iron Reagan, Izegrim, Kambrium, King Apathy, King Diamond, Kissin' Dynamite, Knasterbart, Krisiun, Kvelertak, Legion Of The Damned, Letters From The Colony, Lik, Lionheart, Loathe, Lord Of The Lost, Meshuggah, Midnight, Morbid Alcoholica, Mr. Irish Bastard, Mustasch, Nailed To Obscurity, Napalm Death, Nasty, Oceans Of Slumber, Of Mice & Men, Orphalis, Parkway Drive, Pighead, Promethee, Queensrÿche, Randale, Rectal Smegma, Rise Of The Northstar, Rotting Christ, Skálmöld, Slaughter Messiah, Soilwork, Subway To Sally, Teethgrinder, Testament, The Contortionist, The Dogs, The Lazys, The New Death Cult, The Ocean, Thron, Thy Art Is Murder, Tragedy, Turbobier, Twilight Force, Une Misère, Unearth, Unleashed, Unprocessed, Van Canto, Versengold, Windhand, Winterstorm, Xenoblight, Zeal & Ardor, Bembers, Heavysaurus, Leprous, Lordi, Ost+Front, Skindred und SoenSummer Breeze Open Air, Dinkelsbühl, Dinkelsbühl

Kommentare