Covenant - Call The Ships To Port MCD

Review

Zwei Jahre haben die schwedischen Elektromeister COVENANT ihre Anhängerschaft auf dem Trockenen sitzen lassen und manch einer hat sich schon ernsthafte Sorgen um die Zukunft der Band um Mastermind Eskil Simonsson gemacht. Doch das Leiden hat nun endlich ein Ende, denn mit der Maxi „Call the ships to port“ meldet sich das Trio wieder eindrucksvoll auf der Elektrobühne zurück. Und es scheint als hätte sich das lange Warten mehr als gelohnt, denn „Call the ships to port“ ist ein richtig fetter Elektrotrack ! CD rein – kurzes Intro – und ab geht die Post: Peitschende und dynamische Beats, der charismatische Gesang von Eskil Simonsson und eine dezente, Covenant-typische Melodie dürften COVENANT mit „Call the ships to port“ einen todsicheren Clubhit bescheren. Musikalisch ist der Song von Gesang und Songstruktur eine Mischung aus den Covenant-Klassikern „Stalker“ & „Tour de force“ und glücklicherweise klingt der Track weder nach überdrehtem Futurepop noch experimentieren die Schweden à la Apoptygma Berzerk mit seichten Dancefloor-/Housesounds. Den Titeltrack gibt es gleich in 6 Versionen zu bewundern, von denen vor allem die „Club Version“ ihrem Namen alle Ehre macht und in selbigen mit Sicherheit noch des Öfteren zu hören sein wird. Die restlichen Remixe sind wie immer eine Sache des persönlichen Geschmacks, ordentlich Power hat meines Erachtens nach noch der abschließende „Thomas P. Heckmann Remix“. Bonustracks gibts leider keine – schade, nach so langer Zeit hätte doch eigentlich eine B-Seite möglich sein müssen … Fazit: 1+ mit Sternchen für den neuen Song, verbunden allerdings mit einem negativen Eintrag in die Discography wegen einfallslosem Tracklisting und fehlendem Bonusmaterial. Mit dem am 30. September erscheinenden neuen Album „Northern Light“ haben COVENANT allerdings die Möglichkeit, diesen kleinen Schönheitsfehler wieder auszumerzen …

12.08.2002

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Call The Ships To Port MCD' von Covenant mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Call The Ships To Port MCD" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33495 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Covenant - Call The Ships To Port MCD

  1. azazel sagt:

    ein schlichtweg genialer track in typischer, beinahe schon minimalistischer covenant-manier, welcher mühelos mit den club-hits auf [united states of mind] mithalten kann. allerdings wäre eine b-seite in der tat angebracht gewesen, wenn man die lange wartezeit zwischen [united…] und dieser single betrachtet. [northern light] wird dafür jedoch mehr als nur entschädigen, das steht fest nachdem wir bereits die gelegenheit hatten in die 11 tracks des neuen albums reinzuhören. covenant sind zurück – und wie!

    9/10