Gamma Ray - 30 Years -Live Anniversary

Review

Galerie mit 15 Bildern: Gamma Ray - Rock Hard Festival 2019

Da haben sich die Grinsebacken um Kai Hansen zu ihrem 30-jährigen Jubiläum schon was einfallen lassen. Nicht mit einer schnöden „Best Of“ haben sie ihr Jubiläum gefeiert, sondern mit einer Streaming-Show aus dem Düsseldorfer ISS Dome. Ich bin schon bei Streaming Konzerten in kleinen Locations irritiert und dann im ISS Dome vor nur einer Hand voll Leute? Uff,…das stelle ich mir schon fast trübe für einen Musiker vor. Wie dem auch sei, GAMMA RAY haben natürlich trotzdem jede Menge Spaß in den Backen, und auch die Setlist kann sich sehen lassen. Von daher genießen wir nun „30 Years – Live Anniversary“.

Die Setlist, wie immer…

Der Sound ist natürlich über jeden Zweifel erhaben. Gleiches gilt für die Motivation der Musiker, die es augenscheinlich genießen wieder auf einer Bühne zu stehen. Spielfreude pur, trotz der elenden Pandemie. Bei 30 Jahren Metalgeschichte seitens GAMMA RAYs ist es natürlich schwierig eine für alle Fans passende Setlist zusammen zu stellen, eigentlich ist das sogar unmöglich. Trotzdem haben sich die Hanseaten Mühe gegeben alle ihre Schaffensphasen mehr oder weniger gut abzudecken. Positiv zu vermerken ist, dass es keine von Kais alten HELLOWEEN-Nummern in die Setlist geschafft hat. Dafür haben GAMMA RAY einfach zu viele geile eigene Songs geschrieben. So darf man sich als geneigter Hörer über Songs vom Kaliber „New World Order“, „Armageddon“, „Dethrone Tyranny“ oder das mit dem ersten GAMMA RAY Sänger Ralf Scheepers (jetzt PRIMAL FEAR) vorgetragene „Lust For Life“ oder dem unsterblichen „Heading For Tomorrow“ freuen. Dass es keine Nummer von „Majestic“ in den Set geschafft hat, finde ich schade. Ebenfalls das so viele der Klassiker aus der zweiten Reihe auf der Strecke geblieben sind. Aber, wie bereits erwähnt, was will man manchen, wenn man als Band ein derartiges Arsenal an Hits komponiert hat? Ihr merkt schon, wird schwierig. Also auch bei der Setlist alles im grünen Bereich.

Zelebriert den Heavy Metal

So bleibt ein kurzweiliges Konzerterlebnis, das zudem auch noch als BluRay der Veröffentlichung beiliegt. Logischerweise gibt es keine Lückenfüller, sondern ausschließlich Hits, Hits, Hits. So ist „30 Years – Live Anniversary“ mit einem lachenden und einem weinenden Auge zu betrachten. Ich freue mich für GAMMA RAY, dass es die Band noch gibt und sie noch Spaß an ihrer Musik haben. Das weinende Auge ist auf die (immer noch) schwierige Livesituation bezogen, wofür GAMMA RAY aber freilich nichts können. Also, Leute. Habt Spaß mit diesem Konzert, ladet Freunde ein, trinkt Bier und zelebriert den Heavy Metal.

09.10.2021

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer '30 Years -Live Anniversary' von Gamma Ray mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "30 Years -Live Anniversary" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33997 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare