Jethro Tull - A Passion Play

Review

Nach dem übermächtigen “Thick As A Brick” war es sogar für eine extrem kreative Band wie JETHRO TULL schwer, dem Album einen adäquaten Nachfolger an die Seite zu stellen. Vielleicht hatte die Band um Querflötenvirtuose Ian Anderson während des Songwritings ähnliche Gedanken und “A Passion Play” ist deshalb sehr viel komplexer und schwerer zugänglich ausgefallen, was die Kritiker der Band auf den Plan rief. Dennoch gehört die Platte in jede Progressive-Rock-Sammlung und Chrysalis haben gut daran getan das Album als schickes Package (2 CD + 2 DVD) wieder zu veröffentlichen.

Für das Remixing von “A Passion Play” zeigt sich kein Geringerer als Steven Wilson verantwortlich, was wiederum einige Kritiker auf den Plan ruft, die ihm vorwerfen eben jenes Remixing verhunzt zu haben. Dazu kann ich leider keine Stellung beziehen, da ich die Originalplatte nicht besitze. Was ich hingegen beurteilen kann, ist die auf “A Passion Play” gebotene Musik, die JETHRO TULL natürlich auf höchstem Niveau zelebrieren. Ich stimme den Kritikern zu, dass das Album sehr schwer zugänglich ist. Eigentlich verbietet es sich generell JETHRO TULL ‘nebenbei’ zu hören, im Fall des 1973er Albums der Briten ist es hingegen völlig unmöglich. Zu zahlreich sind die Ideen der Band, zu vertrackt das Songwriting. Da dem Album (das ursprünglich aus lediglich zwei Tracks bestand) zudem die Orientierungspunkte in Form von wiederkehrenden Hooks fehlen, muss man das Album mit voller Konzentration hören. Man merkt der Platte an, unter welch schwierigen Umständen sie entstanden ist (schön im üppigen, lesenwerten Booklet zu finden), woraus sich – wenn man so will – einige lose Enden ergeben. Auf der anderen Seite strotzen Stücke wie “Critique Oblique”, “The Silver Chord” oder “Overseer Overture” vor Kreativität und der charismatischen Stimme von Ian Anderson kann man sich sowieso kaum entziehen. Im Endeffekt muss sich hier jeder Prog-Rock-Liebhaber selbst ein Bild von “A Passion Play” machen. Die Scheibe ist garantiert nicht so schlecht, wie sie damals von vielen Kritikern geredet wurde, und der Erfolg (u.a. Platz 1 der US-Charts) gab der Band letztlich recht. Was unter dem Strich bleibt, ist ein ambitioniertes Album, das hier und da kompositorisch wohl etwas über das Ziel hinaus schießt, und dennoch ein wunderbares Progressive-Rock-Album ist. An den Vorgänger kommt es leider trotzdem nicht heran.

Der Clou dieses Packages besteht aber zweifellos in den hier erstmals komplett enthaltenen “The Château D’Hérouville Sessions”, die sich auf der zweiten CD befinden. Auch hier gibt es progressiven Rock der Extraklasse zu hören, wobei Songs wie “Left Right” um einiges härter als die Stücke von “A Passion Play” aus den Boxen kommen. Die beiden beiliegenden DVDs enthalten jeweils Remixe der CDs in 5.1 Surround Sound, sowie im Fall von DVD 1 einige Live-Clips der 1973er Tour. Chrysalis haben also erneut ein wirklich wertiges Paket geschnürt, das keinen Progressive-Rock-Fan enttäuschen dürfte.

Shopping

Jethro Tull - A Passion Play [Vinyl LP]bei amazon16,98 €
23.08.2014

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'A Passion Play' von Jethro Tull mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "A Passion Play" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Jethro Tull - A Passion Play [Vinyl LP]bei amazon16,98 €
Jethro Tull - 5 Album Set (Aqualung / A Passion Play / Minstrel In The Gallery / Too Old To Rock N Roll / Songs From The Wood)bei amazon19,89 €
Jethro Tull - A Passion Play (An Extended Performance)bei amazon172,80 €
Jethro Tull - Jethro Tull 45 RPM A Passion Play (Edit #9) / A Passion Play (Edit #8)bei amazon16,80 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32858 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare