Paradise Lost - Host (Remastered)

Review

Galerie mit 16 Bildern: Paradise Lost - Ultima Ratio Fest 2023 in Hamburg

Kurz notiert

Wenige Bands haben sich stilistisch so sehr und so oft verändert wie PARADISE LOST. Vergangenen September veröffentlichten sie mit „Medusa“ einen schwerfälligen Doom-Klotz, der an ihre harten Anfänge vor dem Richtungswechsel in den Gothic Metal erinnerte. Einen komplett anderen Stil spielen sie auf „Host“, das ursprünglich 1999 veröffentlicht wurde und jetzt in einer Remastered-Version wieder da ist. Neben einer Digipak-CD wird es auch Vinyl in drei verschiedenen Farben (schwarz, clear und mint) geben. Klanglich auf Hochglanz gebracht, lädt „Host“ mit seinem elektronischen Gothic Rock zum entspannten Hören zu Hause ein. Während man geduldig abwartet, was PARADISE LOST wohl auf ihrem nächsten Album anstellen, ist man mit „Host“ gut versorgt, um die Wartezeit zu überbrücken.

Shopping

Paradise Lost - Host (Remastered)bei amazon9,99 €
09.03.2018

headbanging herbivore with a camera

Shopping

Paradise Lost - Host (Remastered)bei amazon9,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36774 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Paradise Lost auf Tour

05.09. - 07.09.24Prophecy Fest 2024 (Festival)Empyrium, Paradise Lost, Arthur Brown, DOOL, Perchta, Arð, In The Woods..., Farsot, Triptykon, Fen, Tchornobog, Germ, Thief und AureoleBalver Höhle, Balve

Kommentare