Paradise Lost - One Second

Review

Galerie mit 14 Bildern: Paradise Lost - Summer Breeze Open Air 2018

Jaja, ich weiß, mit der neuen Platte machen sich Paradise Lost wieder neue Feinde, aber One Second ist der logische Nachfolger zu Draconian Times. Wem also schon die letzte Platte zu soft und hip war, sollte gleich von vornherein die Finger von diesem Teil lassen. Erstmal vorweg, es gibt mehr Drumbeats aus dem Rechner zu hören, als auf allen Paradise Lost-Platten zusammen (waren da schon mal früher Drumbeats?). Aber das muß so sein, schließlich haben wir die Jungs in die Gothic Schiene gedrängt und da gehört nunmal sowas zur Tagesordnung. Das Album fängt gleich mit einem sehr ruhigen Stück „Sane“ an, bevor es zur Single-Hit-Auskopplung „Just Say Words“ weitergeht. Dieser Song steht recht gut für Paradise Lost anno 1997, denn auf dem Niveu bewegen sich die restlichen 10 Songs auch. Darunter findet man wirklich einige Perlen wie „The Blood of…“, „Another Day“ oder dem Titelstück „One Second“. Hier und da sind Drumbeats eingebaut, die dem Sound eine nie dagewesene Gothic-Atmosphäre verleihen. Das ganze Album besteht aus einer kompakten Masse und sollte wirklich an einem Stück angehört werden, um auch die letzten Feinheiten rauszuhören. Klar, mit dem Album werden sich viele Metaller schwertun, aber die Leute die schon immer einen Hang zum Gothic hatten, werden dieses Album lieben. Bleibt abzuwarten was die Jungs auf Tour anstellen. Sicherlich werden sie das Songmaterial nur von den letzten 3 Alben auswählen, aber wer die Jungs schon auf ihrer ersten Deutschland Tour gesehen und gehört hat, weiß eh, daß die Jungs nie Ihre heimlichen Hits gespielt haben!

Shopping

Paradise Lost - One Second (20th Anniversary) [Remastered] [Vinyl LP]bei amazon20,37 €
20.11.1997

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'One Second' von Paradise Lost mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "One Second" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Paradise Lost - One Second (20th Anniversary) [Remastered] [Vinyl LP]bei amazon20,37 €
Paradise Lost - One Secondbei amazon5,75 €
Paradise Lost - One Second by Paradise Lost (2012-08-28)bei amazon51,32 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32462 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Paradise Lost auf Tour

12.08. - 15.08.20metal.de präsentiertSummer Breeze 2020 (Festival)1914, Agrypnie, Alestorm, Amenra, Amon Amarth, Amorphis, Angelus Apatrida, Any Given Day, Architects, Avatarium, Belzebubs, Benediction, Benighted, Blasmusik Illenschwang, Bloodywood, Bodom After Midnight, Carbon Killer, Cattle Decapitation, Clutch, Combichrist, Conjurer, Cytotoxin, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Dawn Of Disease, Debauchery, Despised Icon, Devin Townsend, Djerv, Dwaal, Eisregen, Emil Bulls, Ensiferum, Fiddler's Green, Fight The Fight, Finntroll, Fleshcrawl, Fleshgod Apocalypse, Frog Leap, Gatecreeper, Gloryhammer, God Is An Astronaut, Gost, Gutalax, Haggefugg, Hatebreed, Havok, Idle Hands, Implore, Insomnium, I Prevail, Igorrr, Infected Rain, Jinjer, Kadavar, Kraanium, Leaves' Eyes, Lüt, Mass Hysteria, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Myrkur, Neaera, Necrophobic, Nekrogoblikon, Nytt Land, Opeth, Paradise Lost, Pipes And Pints, Primal Fear, Resolve, Russkaja, Sacred Reich, Saltatio Mortis, Shadow of Intent, Shiraz Lane, Siamese, Sonata Arctica, Slope, Static-X, Stray From The Path, Striker, Suffocation, Svalbard, Swallow The Sun, tAKiDA, Terror, The New Roses, The Night Flight Orchestra, The Oklahoma Kid, The Prophecy 23, The Vintage Caravan, The Wildhearts, Thundermother, Tides From Nebula, Triddana, Uada, Vitriol, Vulture, Wardruna, Warkings, While She Sleeps, Within Temptation und Wolves In The Throne RoomFlugplatz Dinkelsbühl, Dinkelsbühl

1 Kommentar zu Paradise Lost - One Second

  1. Anonymous sagt:

    Viele alte Fans der Band haben Paradise Lost ja spätestens bei diesem Album abgeschrieben. Doch für mich ist "One Second" das beste Album, das die Band je aufgenommen hat. Es hat eine wunderbare, düstere Atmosphäre und tolle, eingängige Songs. Technisch anspruchsvoll geht es da nicht zu, aber das Songwriting stimmt halt. Das Teil findet bei mir immer wieder seinen Weg in den Player.

    9/10