Savatage - The Wake Of Magellan

Review

Wie schon beim Release des SAVATAGE – Best Of – Packages “Still the Orchestra Plays: Greatest Hits Vol. 1&2” angekündigt, werden in diesem Jahr Zug um Zug alle 14 Alben der amerikanischen Metal-Legende via Ear Music / Edel Records neu aufgelegt. Den Anfang machen das 1993er “Edge Of Thorns” und das vorletzte Full-Length SAVATAGEs “The Wake Of Magellan”. Warum gerade diese Alben den Reigen der Wiederveröffentlichungen eröffnen, ist zwar unklar, aber auch völlig irrelevant, schließlich geht es hier um die Musik.

“The Wake Of Magellan” erschien 1998 als zehntes Full Length-und drittes Konzeptalbum SAVATAGEs. Zugleich war es die zweite Veröffentlichung nach dem tragischen Tod Chriss Olivas. Die Lyrics, inspiriert von zwei wahren Begebenheiten, handeln von einem spanischen Segler, der entscheidet, sich das Leben zu nehmen, indem er sein Boot in einen Sturm steuert. Dort jedoch rettet er einen von Bord geworfenen Flüchtling vor dem Ertrinken und erkennt so, dass das Leben selbst und jede seiner Stunden zu kostbar sind, um es aufzugeben.
Erzählt wird diese Geschichte von der unglaublich gefühlvollen Stimme von Zachary Stevens und umrahmt von emotionalen, ausdrucksstarken Kompositionen, die sich in ihrer Gesamtheit schon fast als Rockoper beschreiben lassen. Bombastische Gitarrenwände, ummalt von Jon Olivas epischen Keyboard-Teppichen und majestätischen Chorgesängen, packen und verzaubern den Hörer sofort, die ergreifenden Melodien verankern sich sofort in den Gehörgängen und “The Wake Of Magellan” verliert dabei in keiner Sekunde auch nur einen Hauch der Spannung und Atmosphäre, denn auf dem Album findet tatsächlich keine ansatzweise schwache Passage Raum.

Das Re-Release erscheint im schmucken Digipak und enthält, wie jede der Wiederveröffentlichungen, eine kurze Episode Jon Olivas, wie er dieses Album in Erinnerung behalten hat. Als Bonus enthält die Neuauflage zudem die zwei akustischen Tracks “Desirée” und “Stay”, mit denen ein jeder SAVATAGE-Fan sofort warm werden wird.

Wer das Original also noch nicht sein Eigen nennen kann, kann hier bedenkenlosl zugreifen, zumal sich der Preis von 8,99€ wirklich sehen lassen kann. Wer “The Wake Of Magellan” jedoch bereits im Regal stehen hat, sollte sich im Klaren darüber sein, dass es hier bis auf die zwei Bonus-Tracks (von denen einer glaube ich sogar bereits auf einer anderen Neuauflage zu hören war) nichts Neues zu hören gibt, “lediglich” einen Klassiker im neuen Gewand.

Shopping

Savatage - The Wake Of Magellan [Vinyl LP]bei amazon17,99 €
31.05.2010

Shopping

Savatage - The Wake Of Magellan [Vinyl LP]bei amazon17,99 €
Savatage - Edge Of Thorns/The Wake Of Magellan/Dead Winter Dead - Collector's Package (3CD)bei amazon33,18 €
Savatage - Wake of Magellanbei amazon21,08 €
Savatage - Savatage The wake of Magellan CD Standardbei EMP6,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31688 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Savatage - The Wake Of Magellan

  1. letzterheld sagt:

    „Zugleich war es die zweite Veröffentlichung nach dem tragischen Tod Chriss Olivas.“
    Ich dachte immer es wäre die dritte Veröffentlichung nach Chriss‘ Tod… Es gab doch schon „Handful of Rain“ und „Dead Winter Dead“.