Van Canto
Musiker-Blog - Van Canto Teil 6 (Berlin, Glauchau, Düsseldorf, Dortmund)

Special

Van Canto

Teil 1: Moskau, Sankt Petersburg
Teil 2: Straßburg, Vosselaar, Nürnberg
Teil 3: Mailand, München, Prag, Ludwigsburg
Teil 4: Pratteln, Aschaffenburg, Hamburg, HamelnTeil 5: London, Tilburg, Bremen, Köln

10.04.2014 Berlin, Lido

Der letzte Tourblock! So langsam setzt das Gefühl ein, dass nichts Schlimmes mehr passieren kann. Wenn wir es bis hier hin geschafft haben, schaffen wir auch noch die letzten vier Shows. Und man merkt, dass man langsam anfängt, ein Fazit zu ziehen. Gerade mit der Aussicht, jetzt zunächst mal drei eher „kleine“ Gigs zu spielen, verglichen mit den 1000er-Zahlen aus z.B. Köln und Hamburg. Aber – weit gefehlt, man merkt einmal mehr, dass es viel wichtiger ist, dass die Hütte voll ist und die absolute Zahl gar nicht so wichtig ist. So auch in Berlin im Lido, geiler Laden, super Crew, fantastisches Essen und ein Publikum, das uns für Berliner Verhältnisse extrem positiv überrascht. Metal Party – auch dank des Openers THUNDER & LIGHTNING, die direkt mit Vollgas loslegen. So skeptisch wir vorher waren, so begeistert sind wir nachher. Da kommen wir gerne wieder.

(Stef)

 

 

Galerie mit 36 Bildern: Van Canto - Berlin - Tour Of The Brave


11.04.2014 Glauchau, Alte Spinnerei

Nach vergleichsweise kurzer Busreise kommen wir im sonnigen Glauchau an, allerdings eher am Rand von Glauchau, hier ist gar nix. Der Club öffnet um 12 Uhr seine Tore für uns und wir finden eine Bühne, auf der so viel Klebeband klebt (um irgendwelche Positionen von Verstärkern und Floorboards zu markieren), dass es eher aussieht wie auf einer Landebahn.

Und dann kommen wir mit fünf Sängern und ohne Amps, haha!

Wir haben trotzdem was dazu geklebt, allein aus Prinzip.

Den Osten Deutschlands haben wir bisher immer eher stiefmütterlich behandelt, klar, immer auch eine Sache der Nachfrage, aber dafür, dass wir zum ersten Mal in der Gegend sind, gefällt uns die ordentlich gefüllte Halle sehr gut. Scheinbar wurde es Zeit, denn die Fans sind extrem ausgehungert und bescheren uns einen der besten Lautstärke-pro-Zuschauer Gig der Tour. Danke!

(Stef)

 

12.04.2014 Düsseldorf, Pitcher

Auch wenn uns der ein oder andere Schreiberling gerne mal unterstellt, dass wir das ja alles nur des Geldes wegen machen (haha) und überhaupt emotionslose Vernichter der Metalszene sind, achten wir sehr auf Freundschaften. Wir sind stolz darauf, dass wir so lange im gleichen Line-Up unterwegs sind und probieren auch den Menschen, die neben der Bühne für und mit uns arbeiten, so lange wie möglich die Treue zu halten. Ganz oft haben wir dann das Glück, auf Menschen zu treffen, die genau so denken.

Van Canto

Ein sehr gutes Beispiel hierfür ist der Düsseldorfer Pitcher und der Pitcher-Andy. Abgesehen davon, dass der Pitcher eine richtig geniale Rockkneipe ist, haben Andy und wir eine schöne gemeinsame Vergangenheit. Er hat uns bei unserem ersten Düsseldorfer Gig als Zuschauer gesehen und danach in seine Kneipe eingeladen. Dort hatten wir dann 2008 oder 2009 einen extrem vollen, verschwitzen Gig, von dem wir heute noch gerne erzählen. Da wir schnell gemerkt hatten, dass eine Rockkneipe glücklicherweise zu klein wird für uns, hat Andy auch die nächsten Düsseldorfer Konzerte mit organisiert, vom 400er-Stahlwerk bis zum 1000er Zakk bei der letzten Tour. Da war es uns eine besondere Ehre, ihn nochmal im Pitcher zu besuchen und auch mal für alles, was er für die Band getan hat, Danke zu sagen. Der Gig selbst war heiß, vor 150 Fans (hohe Fanclub-Dichte!) und hat richtig viel Spaß gemacht. Trotzdem war er nur Vorbereitung für die Party danach. Einmal muss man ja Rock’n’Roll leben und an diesem Abend war es dann soweit.

Ich bin nicht so der Fan davon, wilde Parties zu beschreiben, in Echt war es eh besser und das schreibt der, der als allererstes im Bett war 😉 Danke an Andy, die Familie und das komplette Pitcher-Team!

(Stef)

 

13.04.2014 Dortmund, FZW

Die Tour ist vorbei und endet mit einem grandiosen Abend in Dortmund vor nochmal 1000 Leuten im FZW. Man merkt heute, dass eine große Portion Abschiedsschmerz bei allen dazu kommt. Auf jeden Fall gut, dass wir gestern gefeiert haben, an diesem letzten Tag ist eher 100-faches Umarmen mit „Aber wir sehen uns ja bald wieder“ angesagt. ORDEN OGAN sind nochmal mit dabei, der WINTERSTORM wird von uns zum Winterdienst umfunktioniert und entert im Gegenzug mit Leuchtwesten und Besen bei unserem „Wisch-Master“ die Bühne. Grandios.

Und somit ist die „Tour of the Brave“ vorbei. Danke an über 15.000 Van Canto Fans in Deutschland, Russland, Frankreich, Schweiz, Italien, Tschechien, England, Belgien und Holland. Danke an die Fans aus den USA, Chile, Australien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Polen, Österreich und aus aller Welt für die tausenden von gereisten Kilometern, nur um VAN CANTO live zu sehen.

Danke an unsere genial Crew: Jan (Sound), Simon (Licht), Olli (Drums und Backline), Kathrin (Merch), Laura und Tanja (Global Supervisors), Wolfgang (Busfahrer) and Lukas (Ball Operator). Danke an Maria, Birke und Jörg von unserer Bookingagentur Twisted Talent, allen örtlichen Veranstaltern, dem Streetteam und dem Fanclub. Danke an WINTERSTORM und alle Special Guests.

Wir bereiten dann mal die nächste Tour vor 😉 Bis bald und danke fürs Lesen.

(Stef)

 

Van Canto

Galerie mit 21 Bildern: Van Canto - Summer Breeze Open Air 2019
07.06.2014

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32394 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Van Canto auf Tour

30.07. - 01.08.20Wacken Open Air 2020 (Festival)Slipknot, Amon Amarth, Judas Priest, Mercyful Fate, Avantasia, In Extremo, Dropkick Murphys, Tribulation, Evergrey, Kadavar, Van Canto, Mad Max und Wolves In The Throne RoomWacken Open Air, Wacken

Kommentare