Batushka
"Panihida" von Krzysztof Drabikowski erschienen

News

Auf einem eigens dafür erstellten Bandcamp-Profil hat Krzysztof Drabikowski unter dem Namen BATUSHKA das von ihm bereits am 23.12.2018 angekündigte Album „Panihida“ veröffentlicht.

Kurz nach der Ankündigung hatte es Gerüchte um einen Streit innerhalb der Band gegeben, bei dem es um die weiteren Nutzungsrechte des Namens ging. Bandgründer Krzysztof sah sich einige Tage später zu einem Statement veranlasst, das wir in deutscher Übersetzung wiedergaben. Der Streit wurde dadurch als rechtliche Auseinandersetzung zwischen Gitarrist Krzysztof Drabikowski  und Sänger Bartłomiej „Bart“ Krysiuk öffentlich.

Dieser Streit führte Anfang Mai zur Veröffentlichung einer Verfügung, dass Bart den Namen BATUSHKA nicht benutzen dürfe. Er hatte unter diesem Namen bereits Festival-Auftritte der Band, unter anderem auf dem Full Force, bekanntgegeben und einige Tage nach Bekanntwerden der Verfügung dennoch neues Material unter dem Namen BATUSHKA angekündigt. Zu dem Album „Hospodi“ wurde bereits ein Video veröffentlicht und der 12.07.2019 als Release-Datum bekanntgegeben.

Bei dem jetzt auf Bandcamp verfügbaren Material scheint es sich um die Aufnahmen zu handeln, die Krzysztof bereits im Dezember angekündigt hatte. Damals hieß es, dass die Aufnahmen beinahe abgeschlossen seien und nur noch der Gesang fehle. Wer diesen nun auf „Panihida“ übernommen hat, ist noch nicht bekannt.

Batushka - Panihida

Batushka – Panihida

Galerie mit 19 Bildern: Batushka - Full Force 2019
Quelle: Batushka-Panihida, Bandcamp
27.05.2019

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31452 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

12 Kommentare zu Batushka - "Panihida" von Krzysztof Drabikowski erschienen

  1. ClutchNixon sagt:

    Gekauft. The „real“ Batushka mit besserem Sänger, obgleich das letzte Woche veröffentliche Konkurrenzprodukt alles andere als schlecht ist, kann das hier richtig was. Sieben Euro via Bandcamp!

  2. nili68 sagt:

    Klingt nicht übel. Gibt’s jetzt 2 Batushkas oder was?

    1. der holgi sagt:

      Und ich dachte die letzte VÖ wären die richtigen Batushka oder so, watn Zirkus….

      Wie geht das jetzt weiter? Und darüber hinaus, beide Bands (?) klingen so gut wie identisch…. bis auf ein paar Feinheiten, das ist doch …..

      1. Urugschwanz sagt:

        Der Krzysztof Drabikowski hat auch das erste Batushka Album aufgenommen und geschrieben. Dieser Sänger Bart, war nur der Sänger eben und die anderen Gastmusiker. Nur hat der Sänger Bart versucht, dem Krzysztof Drabikowski diese zu stehlen.

  3. Urugschwanz sagt:

    Mhh, gleich mal reinhören. Batushka ohne Ärs…, genial. 🙂 Hoffe er hat diesmal ein besseres Händchen für die Wahl der Mitstreiter. Danke Drabikowski!

    1. nili68 sagt:

      Das ganze Thema lädt js geradezu zu politisch unkorrekten Witzen ein, aber ich wiederstehe.. argh.

      1. nili68 sagt:

        Ich lösche ein s und e und kaufe ein a..

  4. azl sagt:

    Oh backe. Ich musste gerade erst einmal recherchieren, weil ich bei dem Batushka-Salat nicht mehr durchblicke. In den Metal Archives gibt es mittlerweile 3 Batushkas (Batushken?):
    1. OG Batushka mit Drabikowski und Krysiuk, die zusammen das Album Litourgiya veröffentlicht haben
    2. Drabikowskis Batushka, die jetzt das Album Panihida veröffentlicht haben
    3. Krysiuks Batushka, die das Album Hospoti veröffentlichen werden
    Alle drei klingen identisch und die cover artworks sehen auch gleich aus.
    Um es mal zeitgenössisch zu sagen: „Haben die Lack gesoffen?“

    1. nili68 sagt:

      Laut Google ist der Plural von Babuschka Babuschkas also tippe ich auf Batushka. Könnte aber auch Batushki sein, was ich von meinem Kumpel so über Polnisch weiß..

      1. azl sagt:

        Gerade auf YouTube gelesen: Was wenn das alles nur ein Marketing-Gag ist so ála Kirchenspaltung. Katholiken und Evangolen. Das fände ich sehr lustig.

      2. nili68 sagt:

        Würde zum Bandkonzept passen und hätte in der Tat was.

  5. BlindeGardine sagt:

    Ich habe gehört bei Marder gibt es einen ähnlichen Namensstreit. Inzwischen gibt es 666 Ableger der Band, einer davon überlegt allerdings, sich in Batushka umzunennen.