In Flames
legen Werke neu auf und veröffentlichen Re-Releases der Alben von 1994 bis 2008

News

Pünktlich zur bevorstehenden Weihnachtszeit werden IN FLAMES ihre klassischen Alben von 1994-2008, die bisher nicht erhältlich oder vergriffen waren, am 26. November neu auflegen.

Der Katalog beinhaltet folgende Re-Releases:

„Lunar Strain“ und die EP „Subterranean“
„The Jester Race“  und die EP „Black-Ash Inheritance“
– „Whoracle“
– „Colony“
„Clayman“
–  „Reroute to Remain“
–  „Soundtrack To Your Escape“
„Come Clarity“
–  „A Sense of Purpose“
–  „The Tokyo Showdown“ (Live Album)
–  „Used & Abused: In Live We Trust“ (Live Album)

In Flames Re-Release 1994 – 2008

Sänger Anders Fridén kommentiert die Neuauflagen wie folgt:

„Ich bin begeistert zu wissen, dass wir ein Label haben, das immer noch an das physische Format glaubt und es unterstützt. Dies ist eine großartige Gelegenheit, alle Alben aus dem IN FLAMES-Bandkatalog zu bekommen, welche bisher in der Sammlung noch gefehlt haben. Genieß unsere Musik auf Compact Disc, wie sie ursprünglich veröffentlicht wurde.“

Etwas verwunderlich ist, dass die Neuveröffentlichungen der Alben von 1994-2008 ausschließlich als CD geplant ist und nicht als Vinyl.

Galerie mit 21 Bildern: In Flames - Summer Breeze Open Air 2019
Quelle: Nuclear Blast 19.10.2021
19.10.2021

Ein Leben ohne Musik ist möglich, jedoch sinnlos

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34158 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu In Flames - legen Werke neu auf und veröffentlichen Re-Releases der Alben von 1994 bis 2008

  1. onlythewindremembers sagt:

    Spielen sie wieder am Sound rum? Man denke nur an die Peinlichkeit, die sie mit Clayman 2020 auf die Welt losgelassen haben.

  2. daniel sagt:

    kopfschmerzen vor lauter kopfschütteln !! warum ?? warum machen flames so einen unnötigen schrott ?? fehlende kreativität ?! ist man doch nicht so zufrieden mit dem neueren material ?! ich gebs auf mich darüber zu ärgern. kann kaum noch die guten platten hören bei so viel schwachen alben und „ideen“ meiner einst lieblingsband…echt schade…

  3. Interkom sagt:

    In Flames waren eine respektable Band. Jetzt stehen die kurz vor der Eröffnung von Baumärkten. Wenn sich bei ein paar wohlhabenden Fans noch ein paar Kopeken mit sowas machen lassen kann, dann gönne ich es ihnen. Niemand wird gezwungen Geld zu geben, wem der Qualitätsverlust der letzten Veröffentlichungen nicht gestört hat, dürfte auch hiermit glücklich sein. Win win also.