Fear Factory - Hatefiles

Review

Galerie mit 7 Bildern: Fear Factory auf dem Summer Breeze Open Air 2016

Wer FEAR FACTORY kennt weiß, dass die Jungs schon immer für gute Remix-Alben zu haben waren. Im Fall „Hatefiles“ übertrumpften sie sich zudem noch selber, denn eine so große Ansammlung von Remixen, die zum Teil nur auf Maxi-B-Sides zu hören waren, oder nur für Computerspiele ihre Verwendung fanden, war noch nie vorhanden. 6 „previously unreleased“ Tracks, zudem noch eine Live-Version von „Replica“ und weitere Demo-Mixes. Ja meine Herren, hier wird der momentane Stillstand im Hause FEAR FACTORY krönend abgeschlossen oder vielleicht auch auf die Reinkarnation angemessen vorbereitet.

Auch bei „Hatefiles“ lässt sich das Schaffen von FEAR FACTORY analog auf ihr „Remanufacture“-Remix-Album umlegen, den auch auf diesem sind Remixe aller erster Güte vorhanden, die so ziemlich jeden FF- und Industrialfan so mächtig ins Gebein fahren. Bei richtiger Lautstärke hebt es einem regelrecht aus den Socken, obwohl die Genialität und Wucht der normalen Album nicht ganz erreicht wird. Für jeden FEAR FACTORY-Hörer, der aufgrund seiner Sammelsucht alles der Amerikaner braucht, heißt es hier einfach zugreifen. Fans, die knapp bei Kasse sind und nicht wirklich was mit der Remixerei anfangen können, sind mit den regulären neuen und alten Veröffentlichungen bestens bedient.

Shopping

Fear Factory - Hatefiles Ltd.Remasteredbei amazon12,49 €
05.09.2003

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Hatefiles' von Fear Factory mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Hatefiles" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Fear Factory - Hatefiles Ltd.Remasteredbei amazon12,49 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33165 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Fear Factory - Hatefiles

  1. Anonymous sagt:

    Ich hab in die CD mal reingehört, weil ich nach diesem Review dachte, es wäre sowas ähnliches, wie "Remanufacture". Doch weit gefehlt: statt einer halbwegs geraden Linie wie bei "Remanufacture" gibts hier eine wüste Zusammenstellung aller möglichen B-Sides und sonsiger mehr oder weniger interessanter seltener Mixe/Songs. Neben Versionen, die fast wie auf "Demanufacture" klingen (die Colin Richardson-Mixe) gibt es hier auch wüste Gabber(?)-Versionen, langweilige Pop-Schnulzen ("Cars") und noch langweiligere Spielesoundtracks ("Demolition Racer"). Von allem etwas. Insgesamt fand ich lediglich die Colin Richardson-Mixe interessant, da diese etwas fetter als auf "Demanufacture" klingen. Insgesamt eigentlich überhaupt nichts neues. Ich finde das Ding ziemlich überflüssig.

    4/10
  2. Anonymous sagt:

    Mehr schlecht als recht! Da war "Remanufactor" als Remix-Album viel besser. das hier ist nur öde und langweilig. Die Computerspiel-Songs machen auch nichts her. Allein "Terminate" rockt recht gut!

    3/10
  3. sascha sagt:

    Ziemlich derbe schlecht! Aber wenigsten ein paar neue Songs… die auch nicht grad das Wahre sind…

    4/10