Turn Back Time To 1996
Folge 9: "Pure Instinct" von den Scorpions

Special

Scorpions

Scorpions (2016)

Heute posieren die SCORPS mit Mikkey Dee. 1996 sind die SCORPIONS am Scheideweg. Den Kalten Krieg und die Berliner Mauer haben sie besiegt, doch sorgenfrei geht anders: Herman ze German hat die Hannoveraner verlassen. Der ist nicht irgendwer. Holzfällerhemden-Grunge wütet immer noch wie die Axt im Hardrock-Walde. Hannover 96 wird 100 und geht in die Regionalliga. Und jünger wird (außer Rudolf Schenker) auch keiner. Doch dann kommt mit „Pure Instinct“ die naheliegende Lösung der Sinnkrise: die Emanzipation vom Krach. Weit-, allerdings auch nur vorübergehend.

„Pure Instinct“ – Die Fakten

„Pure Instinct“ ist das dreizehnte Studioalbum der SCORPIONS und wird am 3. Mai 1996 über EastWest Records veröffentlicht. Aufgenommen in verschiedenen Studios, wird das Album von Erwin Musper und den SCORPIONS produziert, teilweise auch von Keith Olson.
Die SCORPIONS spielen das Album in der Besetzung Klaus Meine (Gesang), Rudolf Schenker (Rhythmus-Gitarre), Matthias Jabs (Lead-Gitarre) und Ralph Rieckermann (Bass) ein. Am Schlagzeug hilft Curt Cress aus.
Das Album erreicht Platz 8 der deutschen Charts, fast vier Millionen Exemplare sollen bislang weltweit verkauft worden sein. Goldene Schallplatten gibt es für „Pure Instinct“ in Frankreich und Deutschland.

Dies ist die Tracklist von „Pure Instinct“:

1. Wild Child
2. But The Best For You
3. Does Anyone Know
4. Stone In My Shoe
5. Soul Behind The Face
6. Oh Girl (I Wanna Be With You)
7. When You Came Into My Life
8. Where The River Flows
9. Time Will Call Your Name
10. You And I
11. Are You The One?

Die Gesamtspielzeit der regulären Version beträgt 50 Minuten und 50 Sekunden.

Galerie mit 25 Bildern: Scorpions – Rock Believer Tour 2023 in Stuttgart

Seiten in diesem Artikel

12
21.10.2016

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36885 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Scorpions auf Tour

31.07. - 03.08.24Wacken Open Air 2024 (Festival)Accept, Alcatrazz, Alligatoah, Amon Amarth, April Art, Ankor, Architects, Armored Saint, Archaic, As Everything Unfolds, Asagraum, Asenblut, Asrock, Avantasia, Axel Rudi Pell, Aeonik, Baroness, Beast In Black, Beasto Blanco, Behemoth, Betontod, Blaas Of Glory, Black Sabbitch, Black Tooth, Blackbriar, Blind Channel, Blind Guardian, Blues Pills, Bokassa, Brutus (BE), Bülent Ceylan, Bury Tomorrow, Butcher Babies, Cherie Currie, Chuan-Tzu, Cradle Of Filth, Crisix, Crystal Viper, Dear Mother, Deimos' Dawn, Die Habenichtse, Dokken, Dragonforce, Drone, Einherjer, Embryonic Autopsy, Emil Bulls, Endstille, Equilibrium, Evile, Extrabreit, Exumer, Feuerschwanz, Fiddler's Green, Fleshless Entity, Flogging Molly, Flotsam And Jetsam, Future Palace, Gaupa, Gene Simmons, Girlschool, Half Me, Heidevolk, Hellripper, Hirax, Hitten, Ignea, In Extremo, Incantation, Infected Union, Info, Inherited, Insomnium, Jaya The Cat, Jesus Piece, Jet Jaguar, John Coffey, Jungle Rot, Karabiner, Kasck, KK's Priest, Knorkator, Koenix, Korn, Kupfergold, Liv Kristine, Massive Wagons, Mayhem, Messiah, Metaklapa, Misery Oath, Mister Misery, Motionsless in White, Mr.Big, Nachtblut, Necrotted, Objector, Oomph!, Opeth, Paddy And The Rats, Pain, Paramena, Persefone, Phantom Excaliver, Planet Of Zeus, Portrait, Prey For Nothing, Primal Fear, Primordial, Rage, Raven, Red Fang, Robse, S.D.I., Scorpions, Sebastian Bach, Shredhead, Sick Of It All, Skeletal Remains, Skiltron, Skyline, Soil, Sonata Arctica, Source Of Rage, Spiritbox, Sunken State, Suzi Quatro, Svartsot, Swartzheim, Sweet, Tankard, Testament, Textures, The 69 Eyes, The Amity Affliction, The Baboon Show, The Black Dahlia Murder, The Darkness, The Warning, Thyrfing, Tragedy, Trelldom, Tri State Corner, Uada, Uli Jon Roth, Unleash The Archers, Van Canto, Vanaheim, Varang Nord, Vio-lence, Vogelfrey, Vreid, Walkways, Wasted Land, Watain, Whitechapel, Wolf, Xandria und ZebraheadWacken Open Air, Wacken

Kommentare