Powerwolf - Blessed And Possessed Tour Edition

Review

Galerie mit 22 Bildern: Powerwolf - Rockharz Open Air 2016

KURZ NOTIERT

POWERWOLF liefern ihren Fans zum Jahresauftakt ihre aktuelle Platte “Blessed And Possessed” in einer aufgemotzten Tour Edition. Wer wissen will, wie sich das Album schlägt, zieht das Review des Kollegen Endres zu Rate. Hier soll es nur um den Mehrwert dieser Wiederveröffentlichung gehen.

Da sei als erstes gesagt, dass sich am Album selbst nichts geändert hat. Ein Remaster wäre nach etwas mehr als einem Jahr aber auch unnötig gewesen. Studio-Outtakes oder unveröffentlichte Songs gibt es ebenfalls nicht. Dafür kommt die Tour Edition mit einer Bonus-CD daher, die den Auftritt der Band beim Summer Breeze Open Air 2015 beinhaltet. Die Aufnahme besticht durch eine glasklare Soundqualität. Der Gig selbst zeigt die Band in absoluter Höchstform. Auch das Publikum kommt oft genug durch. Die Setlist beinhaltet von “Sanctified With Dynamite” bis “Resurrection By Errection” alle Bandhits. Zudem kommt die Neuauflage mit einem neuen Albumcover daher, dass sich aber stilistisch nicht von anderen Artworks der Band abhebt. Alles in allem eine nette Sache. Wer das Album schon besitzt, muss aber nicht zwingend zugreifen.

04.01.2017

"Irgendeiner wartet immer."

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29121 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare