Cannibal Corpse
"Violence Unimagined" entert die Charts

News

Am 16. April haben die US-amerikanischen Death Metaller CANNIBAL CORPSE ihr 15. Studioalbum „Violence Unimagined“ auf die Menschheit losgelassen. Knapp zwei Wochen später vermelden die Kannibalen weltweit hohe Chart-Platzierungen. Besonders in den USA räumt die neue Fleischplatte gleich in mehreren Kategorien ab. Hier einige der Top-Platzierungen:

#2 Current Hard Music Albums

#2 Independent Current Albums

#45 Billboard 200

Auch in Deutschland schaffen CANNIBAL CORPSE einen hohen Chart-Einstieg

Bei uns hat es „Violence Unimagined“ sogar bis auf Platz 6 der Top 100 Album-Charts geschafft und landet damit knapp hinter u. A. THE OFFSPRING, GRETA VAN FLEET und, Achtung, SCOOTER. Das wäre doch auch mal ein interessantes Tourpaket, wobei die Wahrscheinlichkeit dafür wohl eher gering ist.

Cannibal Corpse - Violence Unimagined

Cannibal Corpse – Violence Unimagined

 

 

 

Galerie mit 14 Bildern: Cannibal Corpse – Full Force 2019
Quelle: www.facebook.com/cannibalcorpse
28.04.2021

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33502 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Cannibal Corpse - "Violence Unimagined" entert die Charts

  1. Watutinki sagt:

    Das klärt dann auch die Frage aus dem Endseeker Thread. ;))
    Bei CC kann man es ja nachvollziehen, die haben sich halt einen Namen gemacht, der sich quasi von selbst vermarktet.