Cannibal Corpse

Band

Cannibal Corpse ist eine US-amerikanische Death-Metal-Band.

Geschichte

Cannibal Corpse wurde 1988 von Paul Mazurkiewicz (Schlagzeug), Alex Webster (Bass), Chris Barnes (Gesang), Bob Rusay (E-Gitarre) und Jack Owen (E-Gitarre) in Buffalo im US-Bundesstaat New York gegründet. Seit 1989 stehen Cannibal Corpse bei Metal Blade Records unter Vertrag.

Seit dem Debütalbum Eaten Back to Life versuchten US-Politiker wie Tipper Gore, Joseph Lieberman oder Bob Dole, die Musik und Konzerte zu verbieten. In Australien, Neuseeland und Korea waren Cannibal Corpse lange Zeit komplett verboten. In Deutschland sind die ersten drei Alben, die Alben Evisceration Plague und Torture sowie die EPs Hammer Smashed Face und Worm Infested indiziert. Gegen Butchered at Birth besteht ein Beschlagnahmebeschluss nach § 131 StGB des AG Stuttgart vom 3. März 1994 Tonträger, Cover und Werbematerial betreffend. Die Initiative des Indizierungsverfahrens ging dabei von der Lehrerin Christa Jenal aus. Nachdem Bassist Alex Webster in Interviews zugab, dass indizierte Titel live gespielt, aber nicht angesagt werden, erstattete die Saarländerin Strafanzeige gegen ihn.

Auch infolgedessen wurden alle Alben ab Vile (1996) mit zwei unterschiedlichen Covern veröffentlicht, um einer Indizierung in Deutschland, beziehungsweise einem Verbot in anderen Ländern, zu entgehen. Der Zeichner heißt Vincent Locke, von ihm stammen Albumcover, T-Shirt-Motive und ein Comic zu dem Lied Unleashing the Bloodthirsty, welcher der limitierten Edition des Albums The Wretched Spawn beigelegt ist.

Im Jahr 1993 traten sie für den Film Ace Ventura – Ein tierischer Detektiv mit Jim Carrey auf.

Nach dem Album The Bleeding verließ Chris Barnes Cannibal Corpse und widmete sich nun vollkommen seinem Nebenprojekt Six Feet Under. Seinen Platz übernahm George Fisher, der vorher bei der Band Monstrosity für den Gesang zuständig war. Mit ihm wurde unter anderem das Album Vile aufgenommen, das sich als erstes Death-Metal-Album in den Billboard-Album-Charts platzieren konnte.

Im Jahr 1997 verließ Rob Barett die Band und wurde von Pat O’Brien ersetzt, der zuvor bei der Band Nevermore gespielt hatte. Nach The Wretched Spawn verließ Jack Owen überraschend die Band, um bei der Death-Metal-Band Deicide einzusteigen. Erst am 11. Dezember 2005 gab die Band offiziell den Namen seines Nachfolgers bekannt: Gitarrist Rob Barrett, der schon von 1993 bis 1997 auf den Alben The Bleeding und Vile zu hören war.

Kill ist der Name des zehnten Studioalbums, das am 31. März 2006, zwei Wochen nach dem internationalen Veröffentlichungsdatum, in Deutschland erschien. Es ist das erste Cannibal-Corpse-Album mit weltweit einheitlichem Artwork.

Im Jahr 2007 spielten Cannibal Corpse auf dem Wacken Open Air in Deutschland. Zum ersten Mal konnten Cannibal Corpse seit ihrer Gründung alle Lieder frei in Deutschland vortragen, unter anderem auch Vomit the Soul und Hammer Smashed Face.

Am 30. Januar 2009 veröffentlichte die Band ihr elftes Studioalbum Evisceration Plague in Deutschland.

Nach drei Jahren Pause veröffentlichte die Band am 9. März 2012 ihr neues und mittlerweile zwölftes Studioalbum Torture. In Deutschland gab es ein entschärftes Coverartwork, da das Original zensiert wurde. Außerdem sind in der deutschen Version des Booklets aus Jugendschutzgründen keine Songtexte enthalten.

Das dreizehnte Studioalbum der Band mit dem Titel A Skeletal Domain erschien in Deutschland am 12. September 2014.

Nachdem das Haus des Leadgitarristen Pat O’Brien am 10. Dezember 2018 in Brand geraten war brach dieser wenig später bewaffnet in ein Haus ein. Zeugen berichteten, dass O’Brien sich zuvor noch in der Nähe seiner Wohnung befand und anwesende Polizisten mit einem Messer bedroht hatte. Er wurde wegen Einbruchs und das Richten einer Waffe auf Polizisten festgenommen.

Stil

Stilistische Merkmale der Band sind komplexe Liedstrukturen, unvermittelte Tempo- und Taktwechsel und mehrstimmige, meist dissonante Gitarrenläufe. Der Gesang besteht meistens aus dem tiefen Growling, manchmal werden aber auch hohe Schreie eingesetzt. Die Thematik ihrer Lieder beschäftigt sich mit Horror, Mord und Gore. Aufgrund ihrer aggressiven Texte sind Auftritte und Alben der Band in mehreren Ländern zum Teil oder komplett verboten.

Diskografie

Studioalben

  • 1990: Eaten Back to Life (indiziert)
  • 1991: Butchered at Birth (indiziert und beschlagnahmt)
  • 1992: Tomb of the Mutilated (indiziert)
  • 1994: The Bleeding
  • 1996: Vile (Wiederveröffentlichung 2015 indiziert)
  • 1998: Gallery of Suicide
  • 1999: Bloodthirst
  • 2002: Gore Obsessed
  • 2004: The Wretched Spawn
  • 2006: Kill
  • 2009: Evisceration Plague (indiziert)
  • 2012: Torture (indiziert, beschlagnahmt)
  • 2014: A Skeletal Domain
  • 2017: Red Before Black

EPs

  • 1993: Hammer Smashed Face (indiziert)
  • 2003: Worm Infested (indiziert)

Livealben

  • 2000: Live Cannibalism
  • 2013: Torturing and Eviscerating Live

Kompilationen

  • 1997: Deadly Tracks – Best of Cannibal Corpse
  • 2013: Dead Human Collection: 25 Years of Death Metal (4 CDs + Picture-LP)

Demos

  • 1995: Created to Kill (Demoversion von Vile, indiziert, beschlagnahmt)

Videoalben

  • 1997: Monolith of Death Tour 1996/97 (VHS 1997, DVD 2002)
  • 2000: Live Cannibalism (VHS/DVD)
  • 2003: 15 Years Killing Spree (CD-DVD Box)
  • 2008: Centuries of Torment: The First 20 Years (3 DVDs)
  • 2011: Global Evisceration

Musikvideos

  • Staring Through the Eyes of the Dead
  • The Pick Axe Murders
  • Devoured By Vermin
  • Sentenced To Burn
  • Decency Defied
  • Make Them Suffer
  • Death Walking Terror
  • Evisceration Plague
  • Priests of Sodom
  • Encased In Concrete
  • Kill Or Become
  • Code Of The Slashers

Galerie

Den ganzen Text einblenden

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31030 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Cannibal Corpse auf Tour

07.06. - 09.06.19metal.de präsentiertRock Hard Festival 2019 (Festival)Anthrax, Gamma Ray, Watain, Cannibal Corpse, Magnum, Skid Row, Symphony X, Carnivore A.D., Fifth Angel, Heir Apparent, Long Distance Calling, The Idiots, Visigoth, The Vintage Caravan, Tygers Of Pan Tang, Chapel Of Disease, Vulture, The Obsessed, Lizzy Borden und The SpiritAmphitheater, Gelsenkirchen
08.06.19metal.de präsentiertCannibal Corpse - European Summer Tour 2019Cannibal CorpseRock Hard Festival 2019, Gelsenkirchen
09.06.19metal.de präsentiertCannibal Corpse - European Summer Tour 2019Cannibal CorpseEventhall Airport Obertraubing, Obertraubing
21.06.19metal.de präsentiertCannibal Corpse - European Summer Tour 2019Cannibal CorpseRockhouse Salzburg, Salzburg
22.06.19metal.de präsentiertCannibal Corpse - European Summer Tour 2019Cannibal CorpseKiFF, Aarau
27.06.19metal.de präsentiertCannibal Corpse - European Summer Tour 2019Cannibal CorpseClub Vaudeville, Lindau
28.06. - 30.06.19metal.de präsentiertFull Force Festival 2019 (Festival)Parkway Drive, Arch Enemy, Limp Bizkit, Behemoth, Flogging Molly, Lamb Of God, Amorphis, Beartooth, Cannibal Corpse, Kadavar, Knorkator, Our Last Night, Sick Of It All, Terror, The Amity Affliction, Zeal & Ardor, Alcest, Animals As Leaders, Annisokay, Any Given Day, At The Gates, Bad Omens, Batushka, Billybio, Black Peaks, Bleeding Through, Bury Tomorrow, Cane Hill, Carach Angren, Crystal Lake, Harakiri For The Sky, Harms Way, Ignite, Infected Rain, Jinjer, Landmvrks, Malevolence, Mambo Kurt, Mantar, Massendefekt, Municipal Waste, Orange Goblin, Polaris, Power Trip, Sondaschule, Tesseract, The Ocean, Turnstile, Walking Dead On Broadway, While She Sleeps, Whitechapel, Wolfheart, Amenra, To The Rats And Wolves, Ultha, Napalm Death, Gutalax, Crowbar, Perturbator, Smoke Blow und Drug ChurchFerropolis, Gräfenhainichen
30.06.19metal.de präsentiertCannibal Corpse - European Summer Tour 2019Cannibal CorpseColos-Saal, Aschaffenburg
02.07.19metal.de präsentiertCannibal Corpse - European Summer Tour 2019Cannibal CorpseTivoli, Bremen
03.07.19metal.de präsentiertCannibal Corpse - European Summer Tour 2019Cannibal CorpseDie Pumpe, Kiel
05.07.19metal.de präsentiertCannibal Corpse - European Summer Tour 2019Cannibal CorpseLKA Longhorn, Stuttgart

Shopping

Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Bloodthirst CD Standardbei EMP6,99 €bei amazon7,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse The wretched spawn CD Standardbei EMP6,99 €bei amazon7,49 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse The bleeding CD Standardbei EMP6,99 €bei amazon7,49 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Red before black 2-CD Standardbei EMP14,99 €bei amazon17,99 €
Cannibal Corpse - Gore Obsessedbei amazon12,39 €
Cannibal Corpse - Killbei amazon6,99 €bei EMP6,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse A skeletal domain CD Standardbei EMP12,99 €bei amazon13,99 €
Cannibal Corpse - Vile [Vinyl LP]bei amazon16,99 €

Mehr Angebote einblenden

Cannibal Corpse - Gallery of Suicide (Censored)bei amazon6,99 €bei EMP7,99 €
Cannibal Corpse - The Bleeding [Vinyl LP]bei amazon15,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Acid Blood T-Shirt schwarzbei EMP17,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Bloodthirst LP Standardbei EMP17,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Centuries of torment 3-DVD Standardbei EMP19,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Dripping Logo Snapback-Cap schwarzbei EMP24,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Gallery of suicide LP Standardbei EMP17,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Global evisceration DVD Standardbei EMP9,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Gore obsessed LP Standardbei EMP17,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Gore obsessed LP Standardbei EMP17,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Gore obsessed CD Standardbei EMP6,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Live Cannibalism 2-LP Standardbei EMP23,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Live Cannibalism 2-LP Standardbei EMP23,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Live cannibalism CD Standardbei EMP7,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Live cannibalism DVD Standardbei EMP9,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Logo Beanie schwarzbei EMP16,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Red before black CD Standardbei EMP12,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Red before black LP Standardbei EMP17,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Red before black LP Standardbei EMP13,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Torture CD Standardbei EMP6,99 €
Cannibal Corpse - Cannibal Corpse Vile CD Standardbei EMP6,99 €