Cannibal Corpse - Centuries Of Torment

Review

Galerie mit 14 Bildern: Cannibal Corpse – Full Force 2019

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der, aus Sicht der Verkaufszahlen, größten Death Metal-Band der Welt gibt es aus dem Hause Metal Blade ein geradezu überdimensionales 3 DVD-Paket, dass einem Fan wahrlich keinerlei nennenswerte Informationen vorenthält. Auf der ersten Scheibe befindet sich eine dreistündige Dokumentation über den gesamten Werdegang der Band, die zweite Platte bietet Live-Auftritte aus sämtlichen Phasen von CANNIBAL CORPSE und zu guter Letzt gibt es noch haufenweise Bonus-Informationen, die sich über das gesamte Drumherum der Amis drehen.

Beginnen wir mit der sehr ausführlich erzählten Bandgeschichte, die sich von den ersten Demo-Tagen bis hin zum letzten Album “Kill“ erstreckt. Zu Wort kommen dabei nicht nur die aktiven und ehemaligen Mitglieder von CANNIBAL CORPSE, sondern auch Prominenz von Bands wie MALEVOLENT CREATION, THE BLACK DAHLIA MURDER oder OBITUARY. Das Ganze wird nicht nur trocken erzählt – es gibt Rückblicke an Originalschauplätze, Aufnahmen aus vergangener Zeit und größtenteils amüsante Interviews. Weiter geht es mit den zahlreichen Gigs bzw. Ausschnitten aus Solchen auf der zweiten DVD. Positiv ist dabei schon mal im Besonderen, dass man sich an den Kannibalen aus dem Jahr 1989 genauso wie aus dem Jahr 2007 laben kann, die von Flair und Spielweise nicht unterschiedlicher sein könnten.

Der größte Kritikpunkt an diesem Package verbirgt sich leider auch an diesem Ort, schwankt doch die Soundqualität stets zwischen akzeptabel und miserabel. Man sollte spätestens dann stutzig werden, wenn die Show aus dem Jahr 1989 den angenehmsten Sound hat, der zugegebenermaßen in Anbetracht des Aufnahmejahres sehr ordentlich aus den Boxen tönt. Warum die neuen Tonaufnahmen allerdings zum Teil extrem matschig daherkommen, ist mir wahrlich ein Rätsel – das Bild ist übrigens durch das ganze Paket hinweg voll in Ordnung. Wem das Live-Gerumpel hier nicht taugt, der kann sich auf selber DVD noch sämtliche Videoclips ansehen, die CANNIBAL CORPSE in ihrer Laufbahn veröffentlicht haben.

Auf dem letzten Silberling findet man noch haufenweise Bonus-Material, was jedoch nicht minder interessant als die Bandgeschichte ist. Zum Beispiel gibt es hier ausführliche Informationen zum Artwork, Merchandise und zum Touring der Band. Die Info-Teile sind immer wieder durch humorvolle Statements von Labels, Club-Inhaber oder bereits oben genannten anderen Szenegrößen aufgelockert.

Alles in Allem sollte man die Band nach dem Anschauen dieses DVD-Paketes besser kennen als die eigene Hosentasche, denn die Informationsfülle ist wirklich gigantisch und dabei immer amüsant gehalten, sodass die drei Stunden Band-History im Fluge vergehen. Wäre die Soundqualität der Live-Aufnahmen nun noch zeitgemäßer, hätte man es hier mit absolutem Pflichtmaterial zu tun – die uneingeschränkte Kaufempfehlung bleibt dennoch bestehen. Allerdings sollte man das Teil nicht mit ausschließlichem Interesse an den Live-Shows kaufen, das könnte ein Schuss ins eigene Knie bedeuten.

02.08.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Centuries Of Torment' von Cannibal Corpse mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Centuries Of Torment" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32710 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare