In Extremo - Kompass Zur Sonne

Review

Galerie mit 24 Bildern: In Extremo - Rockharz 2022

IN EXTREMO und ihr verfluchtes 13. Album?

13 Studioalben – eine derart hohe Anzahl ist wahrlich keine Selbstverständlichkeit im Musikbusiness. IN EXTREMO legen nun allerdings mit “Kompass Zur Sonne“ ihr dreizehntes Werk vor, ohne dabei auch nur den Anschein von Müdigkeit an den Tag zu legen. Doch wie wäre es mit ein wenig Aberglaube? Ist Album Nummer 13 womöglich verflucht? Das Releasedatum wurde immerhin vom 27. März auf den 08. Mai 2020 verlegt. Was die Fans auf “Kompass Zur Sonne“ erwartet ist auf jeden Fall verflucht– verflucht gut!

IN EXTREMO gehen zunächst mit dem Opener “Troja“ auf Nummer sicher und liefern einen soliden Mitsinghit, ohne dabei großartig zu überraschen. Deutlich spannender wird es jedoch bei den restlichen Tracks der Platte. Bestes Beispiel ist die Kooperation mit RUSSKAJA, die im unfassbar energiegeladenen “Gogiya“ resultiert und die Stärken beider Bands optimal in Szene setzt. Ähnlich unterhaltsam ist die Dudelsack-Partynummer “Reiht Euch Ein Ihr Lumpen“, die vielleicht nicht mit dem Szenehit “Sternhagelvoll“ vom letzten Album “Quid Pro Quo“ mithalten kann, jedoch ähnlich stimmungsvoll gestaltet ist und auf kommenden Konzerten der Band zum Feiern einlädt. Wer im Übrigen beim Song “Biersegen“ etwas ähnlich Süffisantes erwartet, hat nur in Teilen Recht. Sicherlich wird der Konsum des Gerstensaftes thematisiert, nur nicht ganz so offensichtlich, schließlich liegt hier ein in lateinischer Sprache vorgetragener Text vor, der in klassischer IN-EXTREMO-Manier seinen ganz eigenen Charme entwickelt, ohne dass das Besungene selbst im Vordergrund steht.

IN EXTREMO jagen euch mit dem Dudelsack!

Seine wahren Stärken entfaltet “Kompass Zur Sonne“ jedoch in den ernsten Momenten. “Schenk Nochmal Ein“ ist eine gänsehauterzeugende Ballade über Verlust, die mit der Uilleann Pipe das perfekte Instrument für diese Stimmung benutzt. Deutlich weniger sanft ist das Albumhighlight “Saigon Und Bagdad“, eine Anti-Kriegsnummer mit kratzigen Gitarren, brisantem Text und eindeutiger Botschaft. IN EXTREMO schaffen hier ein bedrückendes und dennoch kraftvolles Stück Musik, das in der Bonus-Version des Albums sogar mit einem seltsam passenden Elektro-Remix enthalten ist. Auch “Lügenpack“ ist aufgrund seiner textlichen Ausrichtung durchaus spannend, denn der Adressat bleibt verschleiert. Ob Politiker*innen, Fake-News-Seiten oder Privatpersonen gemeint sind, bleibt sicherlich bewusst mehrdeutig, amüsante Textzeilen wie “Wir jagen euch mit dem Dudelsack“ und das druckvolle Klangbild runden in jedem Falle den Song zu einer starken Hymne ab.

Den einzigen wirklichen Schwachpunkt der Platte bildet eigenartigerweise der prinzipiell interessante Gastgesang Johan Heggs, seines Zeichens Sänger der Viking Metaller AMON AMARTH. “Wer Kann Segeln Ohne Wind“ basiert auf dem schwedischen Volkslied “Vem kan segla“, dem mit seinem kurzen Text dennoch eine herrlich melancholische Stimmung innewohnt. Die Interpretation von IN EXTREMO wirkt hingegen schwach, was nicht zuletzt am ungünstig eingesetzten Gesang liegt – Johann Hegg presst seine Stimme in ein Korsett, das ihr definitiv nicht passt und somit den Song aus seiner sehnsüchtigen Atmosphäre reißt und einen faden Beigeschmack hinterlässt. Schade, dieses Feature hatte durchaus mehr Potential.

Happy Birthday IN EXTREMO!

Die restliche Platte ist jedoch vollkommen rund und strotz dabei vor Spielfreude und Abwechslung. Mitreißende Hymnen wie “Salva Nos“ und wohlige Balladen wie das “Wintermärchen“ lassen dabei wohl keinen Fanwunsch unerfüllt, sodass “Kompass Zur Sonne“ IN EXTREMOs ideales Geschenk zum eigenen 25-jährigen Jubiläum darstellt. Das dreizehnte Album zeigt eine kaum gealterte Band in musikalischer Bestform! In diesem Sinne: Happy Birthday IN EXTREMO!

Shopping

In Extremo - Kompass zur Sonne (Extended Edition)bei amazon16,98 €
08.05.2020

Alles fließt, alles treibt, alles hat seine Zeit. Vergiss nie, dass wir Kinder des Augenblicks sind! Der Moment hält ein Leben grad eben bereit!

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Kompass Zur Sonne' von In Extremo mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Kompass Zur Sonne" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

In Extremo - Kompass zur Sonne (Extended Edition)bei amazon16,98 €
In Extremo - Kompass zur Sonne (Ltd.Deluxe)bei amazon13,99 €
In Extremo - Kompass zur Sonnebei amazon12,99 €
In Extremo - Kompass zur Sonne (Ltd.Fanbox)bei amazon33,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34824 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

In Extremo auf Tour

18.11. - 19.11.22Metal Hammer Paradise 2022 (Festival)Eisbrecher, Sepultura, Sodom, Clawfinger, Tiamat, Sacred Reich, Crowbar, Temperance, In Extremo, Doro, J.B.O., Primal Fear, Rhapsody Of Fire, The Night Flight Orchestra, Axxis, Night Demon, Crematory, Dragony und KnifeFerienpark Weissenhäuser Strand, Wangels

1 Kommentar zu In Extremo - Kompass Zur Sonne

  1. xXx-Oimel-xXx sagt:

    Ich hatte böse Vorahnungen als ich die ersten Singles hörte. Erstaunlicherweise geht das Album runter wie ein guter Tropfen. Mittlerweile haben IN EXTREMO wieder die goldene Mitte zwischen modernen Rock und Mittelalter gefunden. Sicher könnte man sagen, dass es kein Vergleich zu den ersten 3 Rockalben ist….ist es auch nicht. Es fehlen auch 1-2 Übersongs.
    Warum nur 7 Punkte? Die rockigen Songs sind sehr simpel aufgebaut, vorhersehbar und höhepunktarm. Ich würde mir wünschen wenn die Dudelsäcke mehr Freiraum hätten. Allgemein mehr Melodie anstatt monotones Gestampfe.

    7/10