In Extremo - Raue Spree

Review

Galerie mit 21 Bildern: In Extremo – Baltic Open Air 2023

„Raue Spree“ – das vermittelt ja schon eine Zugehörigkeit zu unserer schönen Hauptstadt! Selbst die Aufnahme des Konzerts fand in Berlin statt, aber warum muss man dann beim Bundesvision Song Contest von Pappnase Raab für Thüringen antreten? Es ist sozusagen musikalische Landflucht! Unverzeihlich! Ok, als Berliner gönne ich es den Thüringern ein Stück weit, denn wie allgemein bekannt, ist Thüringen ja das Land ohne Prominente. Na ja gut Heike Drechsler, aber die könnte auch aus Weißrussland sein! Jedenfalls bekennen sich die sieben Vaganten von IN EXTREMO auf ihrer zweiten DVD zu Berlin. Und wie unser Bürgermeister hier zu sagen pflegt: „Und das ist auch gut so!“. „Raue Spree“ – da ist der Name Programm. Es fängt schon beim netten Auswahlbildschirm an und endet bei der stilechten Bühnendeko, die extra hochseetauglich hergerichtet wurde. So steht Sänger Micha – ganz Kapitän – beim Singen vor einem riesigen Steuerrad, der ganze Saal ist in blaues oder grünes Licht getaucht und der Rest der Mannschaft hat Seemannskleidung an. Die Tracklist deckt alle Stationen der zehnjährigen Bandhistorie ab und weißt einiges auf, was schon länger oder noch nie live zum Besten gegeben wurde. Die Band hat sichtlich Spaß an dem was sie macht und dieser Enthusiasmus schwappt auch auf das Auditorium vor der Bühne über und auch auf den Zuschauer vor dem vor dem Fernseher zu Hause. Wie gewohnt gibt es Feuerwerk, Tanzeinlagen und kurzweilige Unterhaltung zwischen den Songs.

Mehr kann man über die DVD leider nicht sagen, denn im Zeitalter des Internets ist anscheinend jeder Schreiberling mit Promo ein potentieller Raubkopierer. So wurden von den 23 Titeln nur 5 auf dieses Rezensionsexemplar gepackt. Schade eigentlich – da könnte man auch gleich nur anhand der Biografie und der Tracklist ein Review schreiben. Aber ich soll ja keine Grundsatzdiskussion führen, sondern den Käufer zum kaufen anregen. Also gut Leute, geht und kauft diese DVD – mindestens ein Fünftel davon ist super und auch ihr Geld wert.

Tracklist:

01. Raue See
02. Spielmannsfluch
03. Horizont
04. Vänner Och Frände
05. Küss Mich
06. Macht Und Dummheit
07. Ave Maria
08. Omnia Sol Temperat
09. Wessebronner Gebet
10. Mein Rasend Herz
11. Wind
12. Singapur
13. Captus Est
14. Ich Kenne Alles
15. Liam
16. Palästinalied
17. Nur Ihr Allein
18. Vollmond
19. Poc Vecem
20. Spielmann
21. Erdbeermund
22. Herr Mannelig
23. Merseburger Zaubersprüche II

Shopping

In Extremo - Raue Spree 2005 Livebei amazon26,97 €
13.02.2006

Shopping

In Extremo - Raue Spree 2005 Livebei amazon26,97 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36892 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

In Extremo auf Tour

31.07. - 03.08.24Wacken Open Air 2024 (Festival)Accept, Alcatrazz, Alligatoah, Amon Amarth, April Art, Ankor, Architects, Armored Saint, Archaic, As Everything Unfolds, Asagraum, Asenblut, Asrock, Avantasia, Axel Rudi Pell, Aeonik, Baroness, Beast In Black, Beasto Blanco, Behemoth, Betontod, Blaas Of Glory, Black Sabbitch, Black Tooth, Blackbriar, Blind Channel, Blind Guardian, Blues Pills, Bokassa, Brutus (BE), Bülent Ceylan, Bury Tomorrow, Butcher Babies, Cherie Currie, Chuan-Tzu, Cradle Of Filth, Crisix, Crystal Viper, Dear Mother, Deimos' Dawn, Die Habenichtse, Dokken, Dragonforce, Drone, Einherjer, Embryonic Autopsy, Emil Bulls, Endstille, Equilibrium, Evile, Extrabreit, Exumer, Feuerschwanz, Fiddler's Green, Fleshless Entity, Flogging Molly, Flotsam And Jetsam, Future Palace, Gaupa, Gene Simmons, Girlschool, Half Me, Heidevolk, Hellripper, Hirax, Hitten, Ignea, In Extremo, Incantation, Infected Union, Info, Inherited, Insomnium, Jaya The Cat, Jesus Piece, Jet Jaguar, John Coffey, Jungle Rot, Karabiner, Kasck, KK's Priest, Knorkator, Koenix, Korn, Kupfergold, Liv Kristine, Massive Wagons, Mayhem, Messiah, Metaklapa, Misery Oath, Mister Misery, Motionsless in White, Mr.Big, Nachtblut, Necrotted, Objector, Oomph!, Opeth, Paddy And The Rats, Pain, Paramena, Persefone, Phantom Excaliver, Planet Of Zeus, Portrait, Prey For Nothing, Primal Fear, Primordial, Rage, Raven, Red Fang, Robse, S.D.I., Scorpions, Sebastian Bach, Shredhead, Sick Of It All, Skeletal Remains, Skiltron, Skyline, Soil, Sonata Arctica, Source Of Rage, Spiritbox, Sunken State, Suzi Quatro, Svartsot, Swartzheim, Sweet, Tankard, Testament, Textures, The 69 Eyes, The Amity Affliction, The Baboon Show, The Black Dahlia Murder, The Darkness, The Warning, Thyrfing, Tragedy, Trelldom, Tri State Corner, Uada, Uli Jon Roth, Unleash The Archers, Van Canto, Vanaheim, Varang Nord, Vio-lence, Vogelfrey, Vreid, Walkways, Wasted Land, Watain, Whitechapel, Wolf, Xandria und ZebraheadWacken Open Air, Wacken
15.11.24metal.de präsentiertIn Extremo - Winter Tour 2024In Extremo, Korpiklaani und RauhbeinGarage Saarbrücken, Saarbrücken
16.11.24metal.de präsentiertIn Extremo - Winter Tour 2024In Extremo, Korpiklaani und RauhbeinZ7, Pratteln
Alle Konzerte von In Extremo anzeigen »

Kommentare